Navigation:
Leserreisen ePaper OnlineServiceCenter (OSC)
11.-18. November 2013 - Ausgebucht

Sizilien ist nicht Italien, Sizilien ist schillernder und bunter, es ist die Brücke zwischen Europa und Afrika. Und nirgendwo ist man den europäischen Ursprüngen näher als hier an der einstigen Grenze zwischen Morgenland und Abendland. Griechen und Römer rangen mit den Karthagern um den Besitz der Insel, Arabern machten aus Sizilien eine blühende Kulturlandschaft, und Normannen eroberten sie dann wieder fürs Christentum zurück. Alle diese Herrscher haben Zeugnisse ihrer Kultur hinterlassen. Zum Beispiel die Tempel von Agrigent und Selinunt, sowie die Theater von Tyndaris, Eraclea Minoa und Taormina aus der großgriechischen Zeit. Oder die von den Römern errichteten Amphitheater von Syrakus und Catánia. Aus der byzantinischen sowie arabischen Epoche sind wenige Spuren erhalten. Erst den normannischen Bauten war es wieder vergönnt, die Wirren der Jahrhunderte zu überdauern.  Jenseits der Städte wandelt man in Sizilien auf weitgehend unberührten Pfaden. Im Frühjahr verwöhnt den Besucher ein sonniges Inselklima, dass Zitronen-, Orange- und Mandelbäume blühen lässt. In den Sommermonaten hingegen lässt die Hitze das öffentliche Leben fast erstarren. Dies wird besonders deutlich im stickigen Palermo mit seinem riesigen Industriegürtel. Gerade 140 Kilometer ist Siziliens Hauptstadt von Afrika entfernt. Hier muten christliche Kirche mit ihren reichen Verzierungen orientalisch an, preisen Marktleute exotisch bunte Gewürze an und verkaufen das arabische Hirsegericht ‘Cous Cous’.

Gondeln in Venedig

Sanft erhellt sich der Himmel über der Lagunenstadt, als die Morgensonne über den Horizont steigt, und die mittelalterlichen Paläste und noch menschenleeren Plätze in goldenes Licht taucht. Langsam weicht der letzte Nebel von den Wassern der Kanäle, als die ersten kleinen Fährboote ihren Weg durch die Stadt ziehen. Süß und würzig beginnt es auf der Piazza San Marco aus den Cafés nach Gebäck und Kaffee zu duften. Die ersten Tauben gurren in der Sonne, die ersten Marktstände warten auf Kundschaft, die Glocken der Kathedrale erklingen – ein neuer Tag beginnt in Venedig.Kaum ein Ort ist stimmungsvoller als die Stadt zwischen Himmel und See, die nicht ohne Grund als „Königin der Meere“ gerühmt wird. Jahrhunderte lang herrschte Venedig einst als Seemacht über die Wasserwege des Mittelmeeres. Großer Reichtum, großes Selbstbewusstsein sowie noch größere Liebe zu Kunst und Kultur ließen die Lagunenstadt gedeihen, und auch wenn die Zeiten Venedigs als Handelsmacht vorüber sind – dieser Glanz, der dieser Stadt den Titel „La Serenissima“ einbrachte, hat sich bis heute erhalten... 

28.11.-02.12.2013 - Ausgebucht
Istanbul

5-tägige Städtereise im 4-Sterne-Hotel inklusive Frühstück und Ausflüge. Erleben Sie eine der schönst gelegenen Städte - Istanbul. Mit einer Mischung aus europäischer Großstadt und orientalischem Märchen, begeistert die pulsierende Stadt am Bosporus mit zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten, traditioneller Gastronomie, moderner Architektur und unzähligen Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten. 

4.-11. Dezember 2013 - Ausgebucht
Malta - Valetta

Die aufregende Zeit der Ordensritter wird lebendig in den drei alten Städten Vittoriosa, Senlea und Cospicua. In Marsaxlokk erleben Sie die Luzzis, die berühmten bunten Fischerboote im Hafen und den lebhaften Markt auf den Straßen. In Valletta, der einzigen Hauptstadt im Weltkulturerbe der UNESCO, wird die große Geschichte Maltas greifbar. Erleben Sie auf vielen Ausflügen die schöne Mittelmeerinsel Malta und einen Tag lang die geruhsame Schwesterinsel Gozo, bevor in der Heimat der Weihnachtstrubel beginnt.

Anzeige

Reisebilder

Literatur

Online Spiele

Sudoku

Mit unserem Sudoku-Rätsel können Sie täglich ein neues Sudoku online spielen.

Kreuzworträtsel

Testen Sie Ihr Wissen und lösen unsere spannenden Kreuzworträtsel.


Top