Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Mieter sollten in der Ferienzeit erreichbar sein. So kann der Vermieter sie über Notfälle informieren. Foto: Andrea Warnecke

Wer in den Urlaub fährt, möchte ein paar Tage nicht an das eigene Zuhause denken. Trotzdem gibt es gute Gründe, während einer Reise für den Vermieter erreichbar zu bleiben.

Kinder sind beim Spielen manchmal laut. Nachbarn können sie dann zur Ordnung rufen. Eine rechtliche Handhabe gegen Kinderlärm gibt es aber nicht.

Babybrüllen mitten in der Nacht ist anstrengend - auch wenn es nur vom Nachbarn kommt. Doch andere Mieter können kaum etwas dagegen tun. Die Lage ändert sich allerdings, wenn die Kinder der Nachbarn älter werden.

Bei der Holzbearbeitung können Harzgallen sichtbar werden. Die müssen weggehobelt werden.

Offene Harzgallen führen zu lästiger Mehrarbeit in der Heimwerkstatt. Sogenanntes blutendes Holz muss zunächst entfernt werden, bevor andere Schritte folgen. Die Stiftung Warentest empfiehlt hierfür ein spezielles Werkzeug.

Nicht selbst Hand anlegen: Steckdosen auszutauschen, ist Sache des Fachmanns.

Heimwerker übernehmen gerne möglichst viele Arbeiten im Haus - das spart Geld. Aber es gibt Kleinigkeiten, die sie nicht übernehmen können und dürfen. Dazu gehört der harmlos erscheinende Austausch von Steckdosen und Lichtschaltern.

Kochend heißes Wasser säubert das Abflussrohr. So haben unangenehme Gerüpche keine Chance. Foto: Jens Büttner

Wenn es in der Küche unangenehm riecht, sollte der Abfluss kontrolliert werden. Denn dort können sich Fette ansammeln. Die kann man leicht entfernen. Für die Pflege von Abflüssen gießen Verbraucher am besten regelmäßig kochend heißes Wasser in das Rohr. So lösen sich Fette, die sich an den Seiten gesammelt haben, erklärt Monika Wittkowski vom DHB - Netzwerk Haushalt in Berlin.

Stiftung Warentest untersuchte auch Multitabs. Doch nicht alle reinigen einwandfrei.

Viele Drogerien und Supermärkte haben Geschirrspültabs von Eigenmarken im Programm, die günstiger sind als andere Markenprodukte. Viele davon schneiden laut der Stiftung Warentest gut ab.

Stehen Bäume an der richtigen Stelle, sind sie ein natürlicher Sonnenschutz für das Haus. Foto: Klaus Franke

Natürliche Schattenspender: Beim Hausbau können auch Bäume als Sonnenschutz berücksichtigt werden. In der richtigen Position schirmen sie Schlafzimmer und Co.

Die Mitmieterin unterlag vor dem BGH: Sie haftet für die Gasrechnung mit und muss nun fast 7000 Euro zahlen.

Auch wenn man nie in dem Haus gewohnt hat: Wer einen Mietvertrag mit unterschrieben hat, haftet auch mit für die Gasrechnung. Das stellte jetzt der BGH klar. Wer einen Mietvertrag mit unterschreibt, kann nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs auch für die Strom- und Gasrechnung belangt werden.

1 2 3 4 ... 42
Anzeige

Top