Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Wetterkarte Schleswig-Holstein
Wetter
Regen
Wind
Pollen
Eckernförde
Kiel
Rendsburg
Plön
Neumünster
Segeberg
Hamburg
Ihre Auswahl
Wetternews
18.12.2014
Regennachschub reißt nicht ab
Die Wetterlage hat sich auf Regen eingestellt. Bis Samstag fällt aus einem stark bewölkten Himmel gebietsweise immer wieder Regen. Bisweilen kommen dabei größere Regenmengen vom Himmel.
Nachdem es gestern bereits länger anhaltend und ergiebig geregnet hat, ist auch heute kein Ende des Regenwetters in Sicht. Eine weitere Warmfront zieht von West nach Ost und bringt wiederholt jede Menge Regen mit sich. Da die Luft zugleich sehr mild ist, fällt auch in den höheren Lagen Regen statt Schnee. Während es anfangs besonders in der Westhälfte stark schüttet, verlagert sich der Regenschwerpunkt am Nachmittag in den Süden und Südosten. Besonders im Stau der Alpen, des Bayerischen Waldes und des Erzgebirges kommen dadurch große Regenmengen zusammen. Hier besteht eine erhöhte Überschwemmungsgefahr. Doch nicht nur heute, sondern auch morgen bestimmt Regen unser Wetter. Dann zieht eine Kaltfront langsam von den Küsten südwärts und bleibt dabei über den Mittelgebirgen hängen. Vor allem in der Tiefebene und über dem nördlichen Mittelgebirgsraum regnet es stark, nachts dann im Süden. Der Samstag hält weitere Regengüsse zwischen den Küsten und Sachsen parat, in den Mittelgebirgen gibt es ein paar Schneeschauer. In der Nacht auf Sonntag dürften die Mittelgebirge vorübergehend weiß werden, doch zum Wochenbeginn wird davon nicht mehr viel zu sehen sein. Auch die Weihnachtswoche präsentiert sich weitgehend mild und teilweise regnerisch, ergeben die Prognosen von wetter.net.
Wetterlexikon
Anzeige

Auto & Verkehr


Top