Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Wetterkarte Schleswig-Holstein
Wetter
Regen
Wind
Pollen
Eckernförde
Kiel
Rendsburg
Plön
Neumünster
Segeberg
Hamburg
Ihre Auswahl
Wetternews
01.11.2014
Großer Sonnenfleck
In den vergangenen Tagen zog ein sehr großer Sonnenfleck über die sichtbare Scheibe der Sonne. Auswirkungen auf die Erde wurden jedoch nicht festgestellt.
Am 17. Oktober tauchte am Westrand der Sonnenscheibe eine größere Gruppierung von Sonnenflecken auf, die sich im Laufe der folgenden Tage weiter vergrößerte. Fünf Tage später waren die dunklen Bereiche auf die Erde gerichtet. Da es jedoch keine besonderen Massenausstöße gab, führte dies bei uns zu keiner Verstärkung von Polarlichtern, noch zu einer Gefährdung des Stromnetzes. Der große Sonnenfleck konnte mit entsprechender Schutzbrille sogar problemlos ohne Teleskop oder Fernglas erkannt werden, da seine Ausmaße einfach riesig waren. Sein Durchmesser betrug das mehr als 20fache des Erddurchmessers. Zuletzt wurde im November 1990 ein solch großer Sonnenfleck registriert. Am 27. Oktober erreichte der dunkle Fleck den Ostrand der Sonnenscheibe und verschwand langsam. Direkt am Rand wären Massenausstöße solch aktiver Regionen sehr gut zu sehen gewesen, doch blieben diese weiterhin aus. Derzeit sind nur wenige Flecken auf der Sonne zu beobachten und es ist zudem mit einem weiteren Rückgang in den nächsten Tagen zu rechnen. Mitte November dürfte es wieder interessanter werden.
Wetterlexikon
Anzeige

Auto & Verkehr


Top