Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Wetterkarte Schleswig-Holstein
Wetter
Regen
Wind
Pollen
Eckernförde
Kiel
Rendsburg
Plön
Neumünster
Segeberg
Hamburg
Ihre Auswahl
Wetternews
22.10.2014
Wintereinbruch an den Alpen
Wer heute Früh am Alpenrand unterwegs ist, der kommt möglicherweise in die Bredouille. Ein Temperatursturz im Zusammenspiel mit viel Feuchtigkeit führt an den Alpen zu einem Wintereinbruch.
Die Schneefallgrenze sinkt in der Nacht auf Mittwoch rasch und beläuft sich in den Frühstunden nur noch auf rund 600 bis 800 Meter ü. NN, so das Team von wetter.net. Intensive Schneefälle und stürmische Böen kommen hinzu und komplettieren das Chaos. In Höhen oberhalb von rund 1000 bis 1200 Meter kann es zu Schneeverwehungen kommen. Am Mittwoch und in der Nacht auf Donnerstag bleibt die Lage vor allem unmittelbar an den Alpen und zwischen Schwäbischer Alb und Bayerischem Wald oberhalb von rund 800 Metern kritisch und überwiegend winterlich. Für den Rest kann aber in der Nacht zu Donnerstag zumindest in Sachen Schnee schon Entwarnung gegeben werden, denn das Wintergastspiel ist nur von kurzer Dauer. Nach der Passage von Sturm Gonzalo mit polarer Meeresluft rückt rasch deutlich mildere Luft von Nordwesten über die Nordsee nach und führt wieder zu einer stark steigenden Schneefallgrenze. Bis zum Freitag ist dann der ganz Spuk auch in den Alpen vorbei, ruhiges Herbstwetter stellt sich ein.
Wetterlexikon
Anzeige

Auto & Verkehr


Top