13 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Gesundheitswesen aktuell
Mit TCM zum Wunschkind
Akupunktur an der Schulter

Für Paare, die sich ein Kind wünschen, bringt eine Studie aus Israel eine erfreuliche Nachricht: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass chinesische Kräuter und Akupunktur die Fruchtbarkeit erhöhen. So war bei Frauen, die sich einer künstlichen Befruchtung unterzogen und sich gleichzeitig mit Methoden der Traditionellen chinesischen Medizin (Akupunktur und chinesische Heilkräuter) behandeln ließen, die Schwangerschafts- und Geburtsrate höher als bei Frauen, die nur auf die künstliche Befruchtung setzten.

mehr
Städtischen Krankenhaus Kiel
Darmspiegelung durch  Oberarzt Dr. Malte Kasparek

Endoskopie heißt wörtlich „in das Innere sehen“. Die Endoskopie ermöglicht vom Mund über die Speiseröhre, den Magen, den Zwölffingerdarm, den Dünndarm bis zum Dickdarm und den Darmausgang mittels Bildtechnik in den Körper eines Patienten zu sehen. Es geht aber nicht nur um das Einsehen, sondern auch um die Behandlung von Veränderungen vielfältiger Beschwerden. Das Gallengangssystem und somit Teile der Leber können über diese Untersuchungstechniken heute für die Diagnose von Erkrankungen und ihrer Behandlungen und Therapie zugänglich gemacht werden.

mehr
Für Sie immer an Deck – 365 Tage und rund um die Uhr
Lubinus Notfallambulanz Eingangsbereich

Sie müssen oft in zweiter Reihe parken, die zahlreichen Rettungswagen vor der Lubinus-Notfallambulanz. Der Andrang ist groß, denn die Lubinus-Mediziner sind gefragt. Rund 35.000 Patienten holen sich jährlich hier am Steenbeker Weg Rat und Hilfe.

mehr
HELIOS Klinik Schleswig
Das Team der HELIOS Klinik Schleswig

Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinsuffizienz, koronare Herzerkrankung und Herzinfarkt zählen zu den häufigsten Erkrankungen des Menschen. Deshalb sind eine rechtzeitige Erkennung und Behandlung sowie Prävention besonders wichtig.

mehr
Fadenlifting
Nach dem Fadenlifting

Immer wieder können wir in Zeitschriften lesen, dass Männer und Frauen ab 30 attraktiver werden. Das liegt häufig an einer entspannten Lebenseinstellung. Außerdem wirken die Gesichter dann nicht mehr so kindlich, sondern erwachsen. Trotzdem empfinden viele ihre ersten Falten als störend, möchten aber auf Schönheitsoperationen verzichten. Mithilfe kleiner Korrekturen können wir in der Vitaklinik einzelne Partien im Gesicht auf natürliche Weise korrigieren.

mehr
Mythen und Fakten

Rheumatologie: über kaum einen Bereich der Medizin sind das allgemeine Wissen kleiner und die Missverständnisse größer. Die verbreitete Vorstellung: Rheuma ist eine Krankheit alter Leute. Man erkennt es am schiefen Gang und krummen Fingern.

mehr
Ihr Herz in guten Händen
Dr. Dietmar Krüger, Chefarzt der Abteilung Kardiologie

Treppensteigen? Spazieren gehen? – Für die meisten etwas ganz Alltägliches. Nicht so für Helmut Petersen*. Körperliche Anstrengungen wurden für ihn zur Herausforderung. Oftmals verspürte er ein Engegefühl in der Brust und bekam schon bei geringer Belastung Luftnot. „Immer wieder musste ich Pausen machen. Mich ausruhen. Selbst für eine kurze Strecke brauchte ich viel Zeit“, so der 74-Jährige Rentner aus der Nähe von Rendsburg. Ein Besuch bei seiner Tochter, die nur wenige Gehminuten entfernt wohnt, war nur mit viel Mühe und Pausen machbar. Für den lebenslustigen und aktiven Helmut Petersen eine unbefriedigende Situation. Doch er fand sich damit ab; schob es auf das Alter. Seine Frau hingegen machte sich immer mehr Sorgen und drängte ihren Mann zum Arzt zu gehen.

mehr
minimalinvasiv, schonend, langanhaltend
Nach dem Fadenlifting

Immer mehr Menschen fühlen sich auch jenseits der 50 noch so fit, vital und leistungsfähig wie mit 30. Viele können sich dieses Lebensgefühl bis ins hohe Alter erhalten – und möchten es auch nach außen tragen. Daher versuchen sie, Alterserscheinungen wie Falten und schlaffe Gesichtshaut mit Cremes zu bekämpfen. Der gewünschte Erfolg stellt sich jedoch nur selten ein. Um der Haut langfristig wieder attraktivere Konturen zu geben, kann ein Fadenlifting helfen.

mehr

Anzeige
Ihr Ansprechpartner für Wirtschaftsfokus Gesundheitswesen

Helmut Hitze

Telefon : (0431) 903 2373
Email : helmut.hitze@kieler-nachrichten.de

Gesundheitsforum: Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein bietet fast täglich Vorträge zu vielfältigen Themen rund um die Medizin und andere Gesundheitsveranstaltungen. Die Vorträge sind kostenfrei. Das aktuelle Programm und Anmeldung finden Sie hier. mehr