10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gesundheitswesen aktuell
Was man im Sommer in Puncto Gesundheit beachten sollte
Das Hautarztzentrum Kiel kümmert sich um Ihre Haut

Schwimmen, barfuß laufen, luftige Kleider tragen – im Sommer zeigen wir Haut. Doch wer unter Hauterkrankungen oder Gewichtsproblemen leidet, dem macht die heiße Jahreszeit eher zu schaffen. Ob Sie ein paar Pfunde verlieren möchten, unter Warzen leiden oder sich um Hautveränderungen durch die Sonne sorgen: Die erfahrenen Experten des Hautarztzentrums Kiel helfen Ihnen gerne.

mehr
Innovativ und erfolgreich in der Behandlung des „Grauen Star“
nordBLICK Augenklinik Bellevue Behandlung Grauer Star

Der Graue Star, auch Katarakt genannt, bezeichnet die Eintrübung der ursprünglich klaren Augenlinse. Dadurch kann kein klares Bild mehr im Auge entstehen – man schaut wie durch ein „blindes“ Fenster. Anfangs äußert sich die Erkrankung durch eine zunehmende Blendempfindlichkeit und eine darauffolgende Herabsetzung des Sehvermögens. Ursache ist in der Regel der ganz normale Alterungsprozess der Augenlinse – seltener sind Verletzungen, Entzündungen oder verschiedene Stoffwechselerkrankungen. Eine Operation bildet nach wie vor die einzige Möglichkeit der Behandlung. Über 800.000 Eingriffe werden bundesweit im Jahr durchgeführt. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Operation des Grauen Star komplikationslos und erfolgreich verläuft, ist im wesentlichen auf ein gutes Zusammenspiel verschiedener Faktoren, wie z.B. Know-How und Erfahrung des Operateurs, Ausstattung des OP-Zentrums, Qualität der implantierten Linse sowie die zum Einsatz kommende Technik zurückzuführen.

mehr
Hochmoderner Kreißsaal mit bester Ausstattung.
FEK Neumünster Besichtigung des Kreissaals

Mit Fertigstellung des I. Bauabschnittes für den Neubau des Friedrich-Ebert-Krankenhauses steht nun Ende Juni 2015 auch der Umzug der Frauenklinik in neue Räumlichkeiten an. Für die Geburtshilfe mit Kreißsaal und der Station für Wöchnerinnen und Neugeborene ist dies ein lang herbeigesehnter Moment. Die geburtshilfliche Abteilung ist immer die Visitenkarte eines Klinikums. Hier erblicken die neuen Bürger der Stadt und des Kreises das Licht der Welt, der positive Eindruck, den junge Eltern gewinnen, ist wichtig für das Vertrauensverhältnis zwischen Patienten und Klinikum. PD Dr. Ivo Heer und Frau Karin Laatsch, leitende Hebamme und Pflegeleitung der Frauenklinik haben den Umzug seit mehr als zwei Jahren intensiv vorbereitet: „Am Umzugstag werden die laufenden Geburten im alten Kreißsaal beendet, der neue Kreißsaal ist bereits eröffnet und steht für die neuen Geburten bereit. Dafür muss das geburtshilfliche Team bereit sein“

mehr
Jetzt in Kiel und Flensburg!
Team des fertilitycenter

Unerfüllter Kinderwunsch – wenn das Natürlichste auf der Welt zum Problem wird - Frauen in Deutschland bekommen heute im Schnitt nur noch etwas mehr als ein Kind in ihrem Leben. Dadurch konzentriert sich die Familienplanung oftmals über viele Jahre auf den einen richtigen Moment, in dem man sich den Kinderwunsch erfüllen möchte. Wenn es dann mit dem Schwangerwerden nicht klappt, ist die Not groß. Und in vielen Fällen beginnt damit ein langer Leidensweg – nicht selten begleitet von Partnerkonflikten, Ängsten und Depressionen.

mehr
Akupunktur
Akupunktur Kiel

Der Frühling ist für viele Menschen die schönste Jahreszeit, geprägt von Dynamik, Wandlung und Wachstum. Für die Pollenallergiker ist der „Genuss“ dieser Jahreszeit häufig mit starken Einschränkungen verbunden. Brennende Augen, laufende Nase, Juckreiz und viele weitere unangenehme Begleiterscheinungen sind an der Tagesordnung.
Hier kann die Behandlung mit Akupunktur und/oder Homöopathie häufig Linderung verschaffen. Die Behandlung ist im Gegensatz zur Einnahme schulmedizinischer medikamente nebenwirkungsfrei.
Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne dabei das Frühjahr besser zu genießen. Gemeinsam suchen wir mit Ihnen nach indivuduellen, naturheilkundlichen Behandlungsmöglichkeiten.
Eine Mutter kam mit ihrer sieben Jahre alten Tochter in unsere Praxis, da diese an einem unstillbaren Niesen litt. Dieses Niesen war aufgetreten, nachdem das Mädchen bei einer Freundin intensiven Kontakt zu Hunden und Meerschweinchen gehabt hatte und dauerte nun schon sechs Tage lang an. Seit zwei Tagen konnte sie wegen ihrer Beschwerden nicht mehr zur Schule gehen.
Der Kinderarzt hatte ihr ein cortisonhaltiges Nasenspray und Antihistaminika verordnet, doch eine Besserung trat nicht ein. Daraufhin führten wir in unserer Praxis eine Akupunkturbehandlung durch. Bereits unter der ersten Behandlung hörten die Beschwerden direkt nach dem Einstich der Nadel auf. Auch nach der Behandlung trat das Niesen nicht mehr auf. Hier zeigt sich sehr schön die Wirkung der Akupunktur bei einem offensichtlich allergischen Niesen.

mehr
Ein wichtiger Blick hinter die Kulissen
Lubinus Kiel

„Ich freue mich darüber, dass ich die Schirmherrin der Lubinus-Jubiläen geworden bin“, sagt Gesundheitsministerin Kristin Alheit und begrüßt charmant lächelnd den Vorstand und Leitende Ärzte im Foyer des Lubinus Clinicums. Nach einer kurzen Stippvisite vor einiger Zeit, habe sie sich heute mehr Zeit für den Besuch am Steenbeker Weg genommen. Sie wolle noch etwas mehr über das Haus, die Patienten und Mitarbeiter erfahren, sagt sie, schließlich werde sie in zwei Wochen bei den Jubiläums-Feierlichkeiten etwas über Lubinus sagen wollen. „Es ist mein Stil, dass ich wissen und sehen will, worüber ich rede“.

mehr
Schönheit in sicheren Händen!
VITAL-AESTHETIC-CLINIC

Umso wichtiger ist es, einen Arzt zu finden, dem der Patient vertrauen kann und der durch seine Fachausbildung und langjährige Erfahrung in plastisch-ästhetischer Chirurgie optimale Ergebnisse herbeiführen kann. Die VITAL-AESTHETIC-CLINIC steht für diese hohen Qualitätskriterien mit ihrem Namen und ist die einzige, zertifizierte Fachklinik Norddeutschlands auf den Gebieten der Brustchirurgie, Fettabsaugung, Face-Lifts und Bauchdeckenplastiken.
Dr. Dr. med. Christian Preißner, medizinischer Direktor der VITAL-
AESTHETIC-CLINIC, blickt auf jahrzehntelange Erfahrungen in plastisch-ästhetischer Chirurgie zurück und operiert seit Jahren auch international an renommierten führenden Kliniken (Ärztlicher Direktor der Klinik für Plastisch-Ästhetische Chirurgie in der Partnerklinik Royal-Bahrain-Hospital | Kingdom of Bahrain).
Ganz besonders wichtig ist Dr. Preißner die ganz individuelle Beratung und Betreuung der Patienten, die vor allem bei den vielen Eingriffen in örtlicher Betäubung gefragt ist.

mehr
Problemzonen Rücken und Gelenke
Dr. Kühn

Was ist die Ursache dafür, dass nahezu jeder Dritte in den westlichen Ländern bereits Bekanntschaft mit dieser schmerzhaften Gesundheitsstörung machen und mehr oder weniger lang erhebliche Einschränkungen der Lebensqualität hinnehmen musste, oft gleichzeitig mit mehr oder weniger längerem Ausfall der Arbeitsfähigkeit?
Ein wesentlicher Faktor scheint die Dauerverspannung bestimmter Muskelgruppen zu sein durch Stress, wie Leistungsdruck, als Folge länger dauernder psychischer Belastung, Computerarbeit, oder langzeitiger sportlicher Überlastung. Wenn gleichzeitig Wirbelsäulen-Fehlstellungen, Gelenkblockierungen, ein Beckenschiefstand sowie asymmetrische Verspannungen von Arm- und Beinmuskeln bestehen, und durch Ernährungsfehler oder Dauerstress Gewebsübersäuerungen (u. a. Milchsäure, Harnsäure) vorliegen, folgt daraus eine Dauerbelastung bestimmter Wirbelsegmente, mit Abrieb von Knochen- und Knorpelsubstanz, eine zunehmende Verschlackung und Ödembildung bis hin zu gelartiger Verhärtung. Hierdurch wird die Mikrozirkulation um die Wirbel, die im Normalzustand Nährstoffe und Sauerstoff zuführt und stoffwechselbedingte Abfallstoffe abtransportiert, blockiert. Dadurch entsteht in Verbindung mit der Übersäuerung eine örtliche Entzündung, die letztlich hauptsächlich für den Schmerz verantwortlich ist.
Durch die im Wirbelbereich entstandene Instabilität und Flexibilitätseinbuße besteht nun die Gefahr eines Bandscheibenvorfalls, der dann schon bei kleineren Anlässen (abrupte Rotation der Wirbelsäule oder einseitig schweres Heben) plötzlich auftreten kann. Sofern der Vorfall nun direkt auf den Spinalnerv drückt, löst er den Schmerz und ggfs. Sensibilitätsstörungen in der Peripherie aus, entsprechend dem Versorgungsgebiet der Nerven. Hier ist dann die vorgefallene Bandscheibe mit Druck auf den Spinalnerv die eigentliche Schmerzursache. Dies ist im MRT/CT gut erkennbar im Gegensatz zu den ödematösen Verquellungen mit Entzündungsfolge, die bei der radiologischen Untersuchung meist nicht ausreichend beachtet werden. Diese sind jedoch aus meiner Sicht die Hauptursache für den Schmerz.

mehr

Anzeige
Ihr Ansprechpartner für Wirtschaftsfokus Gesundheitswesen

Helmut Hitze

Telefon : (0431) 903 2373
Email : helmut.hitze@kieler-nachrichten.de

Gesundheitsforum: Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein bietet fast täglich Vorträge zu vielfältigen Themen rund um die Medizin und andere Gesundheitsveranstaltungen. Die Vorträge sind kostenfrei. Das aktuelle Programm und Anmeldung finden Sie hier. mehr