Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Gesundheitswesen aktuell Als MFA im Hautarztzentrum Kiel: jeden Tag etwas Neues erleben und lernen
Hilfe Gesundheitswesen aktuell Als MFA im Hautarztzentrum Kiel: jeden Tag etwas Neues erleben und lernen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 13.08.2016
Anzeige

„Frau Meyer, dann wollen wir uns heute mal um ihr Tattoo kümmern“, begrüße ich meine erste Patientin. Die Dame hat sich vor einigen Jahren eine damals trendige Rose am Oberarm stechen lassen. Darunter steht der Name ihrer früheren großen Liebe – heute ist er ihr Ex-Mann. Daher soll auch die Tätowierung nun endlich verschwinden, mithilfe einer Laserbehandlung. Diese führe ich nach genauer Absprache mit meinem Chef Dr. Müller-Steinmann selbst durch. Denn ich habe mich zur Laserschutzbeauftragten fortgebildet und darf Besenreiser, Nagelpilz, Pigmentflecken und eben auch Tattoos eigenständig lasern.

Tattoos lasere ich Ihnen weg

Bevor ich mit der Behandlung starte, setzen Frau Meyer und ich uns Schutzbrillen auf, um die Augen vor den Strahlen zu schützen. Dann geht es auch schon los: Hörbar als kleiner Knall dringen die Laserimpulse in die Haut und sprengen dort die Farbpigmente. Der Körper baut die winzigen Partikel dann ab. So verschwinden die bunten Bilder auf der Haut nach und nach. „Es fühlt sich an wie kleine Nadelstiche“, sagt Frau Meyer. „Ich habe mir die ganze Prozedur aber viel schlimmer vorgestellt.“ Um die behandelte Stelle zu pflegen, schütze ich sie mit einer speziellen Salbe.

Laborarbeit – wir analysieren selbst

Nun warten Abstriche und Pilzkulturen auf mich. Wir haben im Hautarztzentrum ein eigenes Labor. Dort können wir Patienten Blut abnehmen, machen verschiedene Allergietests und untersuchen angelegte Kulturen auf Nagelpilz und vieles mehr. Ich liebe die Arbeit im Labor. Bei all dem Trubel, der oft in der Praxis herrscht, ist hier ein Ort der Ruhe.

Jeden Tag neue Herausforderungen

Kein Arbeitstag gleicht dem nächsten. Das liegt an dem breiten Leistungsangebot unserer Praxis und auch daran, dass im Hautarztzentrum ebenfalls die Vitaklinik und die Kiel Medical Akademie angesiedelt sind. Dort führen unsere Ärzte vor allem kosmetische Behandlungen durch wie Injektionen mit Botulinumtoxin und Hyaluron gegen Falten, die Mesotherapie bei Haarausfall und die Carboxytherapie gegen Augenringe. Wir als MFA sind immer dabei, assistieren und betreuen die Patienten vor und nach den Eingriffen.

Wer sich ebenfalls gern spannenden Herausforderungen stellen möchte, bestenfalls Abitur oder eine abgeschlossene Ausbildung zur MFA hat und sich für medizinische Themen interessiert, der kann ein Teil des Teams werden. Bewerbungen – auch als Auszubildene sind jederzeit willkommen. Weitere Informationen gibt es auch auf unter www.hautarztzentrum-kiel.de

Hautarztzentrum Kiel
Alter Markt 1-2
24103 Kiel
0431 3801810
info@hautarztzentrum-kiel.de
Sprechzeiten:
Montag bis Freitag: 9 bis 18 Uhr

Gesundheitswesen aktuell Die Wirbelsäulenspezialisten der Ostseeklinik Damp bieten ganzheitliche Konzepte - Sie leiden unter Rücken- oder Nackenproblemen?

Acht von zehn Deutschen leiden hin und wieder unter Rückenschmerzen. Jeden zweiten begleiten die Schmerzen wiederkehrend oder sogar dauerhaft. Viele Betroffene haben einen jahrelangen Ärztemarathon hinter sich und bekommen doch nicht immer die Untersuchungen und Therapien, die ihnen wirklich helfen. Denn Rückenschmerzen sind oft komplex und können – nicht oder nicht ausreichend behandelt – schnell in eine chronische Schmerzerkrankung übergehen.

10.10.2016

In der Park-Klinik Kiel ist es anders als in anderen Kliniken. Das spürt man schon, wenn man die Stufen zur Eingangstür hinaufgeht und in die ruhige, helle Atmosphäre der Eingangshalle tritt. „Hier, wo das Herz noch zählt“ – genau darum geht es in der Park-Klinik. Denn oftmals sind es gerade die kleinen Dinge, die den Unterschied ausmachen, wenn es einem gesundheitlich nicht gut geht: das freundliche Wort an der Anmeldung, der liebevoll arrangierte Blumenstrauß oder die beruhigende Hand der OP-Schwester, wenn die Narkose
beginnt.

13.08.2016

Eine gute Gebissfunktion ist nicht selbstverständlich, sondern kann durch vielerlei Einflüsse gestört werden. Dazu gehören der Verlust von Zähnen und das Entstehen von Funktionsstörungen. Wenn Zähne fehlen, wird nicht nur das Kauen gestört und die Ästhetik beeinträchtigt. Es kommt oft auch dazu, dass die anderen Zähne ihre Position verändern und überlastet werden. Es gibt also gute Gründe, fehlende Zähne zu ersetzen. Mit herkömmlichem festsitzenden Zahnersatz werden Ersatzzähne auf den vorhandenen eigenen Zähnen befestigt, bei herausnehmbarem Zahnersatz werden die ersetzten Zähne je nachdem auf eigenen Zähnen oder der Schleimhaut des Kiefers abgestützt.

16.02.2016
Anzeige