4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Frisches Aussehen dank minimalinvasiver Eingriffe

Von Botox bis Hyaluron-Filler Frisches Aussehen dank minimalinvasiver Eingriffe

Wenn die Haut an jugendlicher Spannkraft verliert, empfinden viele Menschen diese Veränderungen häufig als sehr störend. Oder sie versuchen, die Fältchen als ganz natürliche „Nebenwirkung“ des Alterns zu akzeptieren und sich mit dem veränderten Aussehen zu arrangieren. Doch das muss nicht sein. Heutzutage gibt es verschiedene minimalinvasive Methoden wie das Fadenlifting und die Behandlung mit Botulinumtoxin, Hyaluron-Filler und die Injektions-Lipolyse, um Falten und schlaffe Haut zu behandeln – ganz ohne den gefürchteten Maskeneffekt. Dr. Johannes Müller-Steinmann, ärztlicher Direktor des Hautarztzentrums Kiel, erklärt im Interview, für welche Hautpartien sich welche Behandlungen besonders eignen und wie diese ablaufen.

Alter Markt 1-2, 24103 Kiel 54.322858 10.138868
Google Map of 54.322858,10.138868
Alter Markt 1-2, 24103 Kiel Mehr Infos
Nächster Artikel
Wenn kleine Gefäßstützen (Stents) einem das Druckgefühl im Herzen nehmen

Welche Möglichkeiten gibt es, um Alterserscheinungen zu minimieren?

Wir bieten in der Vitaklinik ganz verschiedene Behandlungen an, um Falten minimalinvasiv zu glätten. Für den Gesichtsbereich empfiehlt sich vor allen Dingen die Behandlung mit Botulinumtoxin, Hyaluronsäure-Fillern und Injektions-Lipolyse – und besonders effektiv: das Fadenlifting.

Was genau bedeutet „minimalinvasiv“?

Der Begriff beschreibt Techniken, die ohne Operation auskommen. Wir geben das Botox und die Hyaluronsäure mit Hilfe feinster Nadeln unter die Haut. Auch das Einbringen der selbstauflösenden Fäden, die wir beim Fadenlifting verwenden, erfolgt auf diese Weise. Minimalinvasive Eingriffe hinterlassen normalerweise keine Narben und die Patienten können direkt nach dem Eingriff die Klinik wieder verlassen. Bis auf eine kleine Einstichstelle und leichte Rötungen, die in der Regel in wenigen Stunden wieder verblassen, ist von dem Eingriff nichts zu sehen.

Welche Behandlung eignet sich für welche Bereiche am besten?

Mit Hilfe von Botulinumtoxin lassen sich besonders gut die sogenannten Mimikfalten um die Augen sowie die Zornesfalte auf der Stirn glätten und der Entstehung neuer vorbeugen. Hyaluronsäure setzen wir ein, um der Haut wieder neues Volumen zu verleihen. Auch zur Behandlung von Augenringen kommen Filler zum Einsatz. Sie heben die eingefallenen Tränenrinnen unter den Augen wieder an und minimieren so die dunklen Schatten. Mit der Fettwegspritze kann man die Nasolabialfalte und die Hängebäckchen behandeln. Das Fadenlifting ist hingegen sehr effektiv, um dem gesamten Gesicht wieder neue Konturen zu geben und die Haut zu straffen.

Wie wirkt Botulimuntoxin und wie lange hält das Ergebnis?

Botulinumtoxin ist ein natürlich vorkommendes Bakterieneiweiß, das die Nervenimpulse der Muskeln für eine bestimmte Zeit blockiert. Dadurch werden die behandelten Muskeln entspannt, woraufhin sich die Falten glätten. Nach etwa sieben Tagen ist der volle Behandlungserfolg sichtbar. Der Effekt hält etwa sechs Monate an. Danach regenerieren sich Nerven und Muskeln wieder.

Was genau ist Hyaluronsäure und wie wirkt diese?

Hyaluron ist einer der wichtigsten Bestandteile unseres Bindegewebes und sorgt dafür, dass die Haut elastisch und straff ist. Kinder haben davon viel und mit den Jahren nimmt die Menge an Hyaluron in der Haut ab. Für die Behandlung verwenden wir ein farbloses, klares Gel, das dem biologischen Hyaluron im menschlichen Körper entspricht. Das Hyaluron hebt die Partie an, was die Falten sofort sichtbar vermindert. Abhängig vom Hauttyp und der behandelten Gesichtspartie hält das Ergebnis bis zu ein Jahr lang an. Bei neu auftretenden Hautveränderungen können wir die Behandlung wiederholen.

Und was steckt hinter der Behandlungsmethode Fadenlifting?

Beim Fadenlifting ziehen wir mit einer feinen Nadel biologisch abbaubare Fäden unter die Haut. Durch leichtes Ziehen und Spannen geben wir dem Gesicht eine neue Silhouette und glätten Falten. Im Laufe der Zeit lösen sich die Fäden in der Haut auf, wobei das Gewebe neues Kollagen bildet. Dadurch gewinnt die Haut zusätzlich an Elastizität und Volumen. Dieser Effekt hält rund zwei bis drei Jahre an.

Wie finde ich die für mich passende Behandlung?

Gerne beraten wir Sie in der Vitaklinik dazu, welche Behandlung am besten zu Ihren Wünschen passt und mit welcher Methode wir das bestmögliche Ergebnis erzielen können. Wir erstellen für Sie dann einen Heil- und Kostenplan, in dem wir alle anfallenden Kosten transparent auflisten.

Vitaklinik im Hautarztzentrum Kiel
Alter Markt 1-2, 24103 Kiel
Tel.: 0431 - 380 18-20
E-Mail: info@hautarztzentrum-kiel.de
www.hautarztzentrum-kiel.de
Dr. Johannes Müller-Steinmann,
ärztlicher Direktor der Vitaklinik, Kiel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ihr Ansprechpartner für Gesundheitswesen

Helmut Hitze
(0431) 903 2373
helmut.hitze@kieler-nachrichten.de

Gesundheitsforum: Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein bietet fast täglich Vorträge zu vielfältigen Themen rund um die Medizin und andere Gesundheitsveranstaltungen. Die Vorträge sind kostenfrei. Das aktuelle Programm und Anmeldung finden Sie hier. mehr

Mehr aus Gesundheitswesen aktuell 2/3