2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
In der Kieler Praxis von Dr. Dagmar Rohde kommen modernste Technologien zum Einsatz

Der Schlüssel zu schöner und gesunder Haut In der Kieler Praxis von Dr. Dagmar Rohde kommen modernste Technologien zum Einsatz

Gibt es einen Schlüssel zu schöner und gesunder Haut? Auf ein Wunderelixier sollte natürlich niemand hoffen! Aber: „Die moderne Dermatologie hat inzwischen Technologien und Methoden entwickelt, die die Gesundheit und Jugend der Haut Jahre und Jahrzehnte über die naturgegebene Entwicklung hinaus erhalten“, erläutert die Kieler Hautärztin Dr. Dagmar Rohde. Sie kann in diesem Bereich auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen und hat in ihrer Praxis einen medizintechnischen Standard, der seines gleichen sucht.

Oberste Priorität haben für Dr. Dagmar Rohde die vorbeugenden Maßnahmen, mit denen Hautkrebs nun auch schon in sehr frühem Stadium erkannt wird und sich anschließend sicherer und unauffälliger denn je entfernen lässt. Hierfür kommt in ihrer Praxis eine neue Technologie zum Einsatz: Mit Hilfe des konfokalen Lasermikroskops (Vivascope) kann die Ärztin wie durch ein Fenster in tiefere Schichten der Haut schauen. In Kombination mit einer umfangreichen Datenerfassung der Hautveränderungen inklusive Lokalisation und EDVunterstützter Risikoeinschätzung (Visiomed) bietet sie ihren Patienten so den wohl derzeit sichersten Diagnose und Präventionsstandard.

Neben ihrer Hautgesundheit beschäftigen sich Menschen mit zunehmendem Alter auch mit Hautveränderungen, die zwar medizinisch unbedenklich, aber optisch störend sind. Dr. Dagmar Rohde kann beruhigen: „Für viele ästhetische Probleme gibt es moderne Lösungen, die viel unkomplizierter sind und schneller wirken, als von den Patienten meist vermutet wird.“ Pigmentflecken, Falten, Fettpolster, Haarausfall – sind nur einige Beispiele, bei denen die Kieler Ärztin ambulant und ohne lange Ausfallszeiten ihren Patienten helfen kann. Hierbei erzielt die Dermatologin mit nichtoperativen, aber kontinuierlichen Maßnahmen große Erfolge.

Den Schlüssel zur Hautverjüngung liefert dabei die Haut selbst. Werden die Gewebezellen durch gezielte Verfahren – wie Erwärmung, Ultraschall, Laser oder Blutplasma (PRP) – angeregt, können sie ungeahnte Regenerationskräfte freisetzen. „Meine Patienten sind ganz erstaunt, welche Verjüngungsprozesse ihre eigene Haut plötzlich in Gang setzt“, berichtet Dr. Rohde. Fettzellen werden abgebaut, Haarfollikel neu aktiviert, Pigmente abgetragen, alte Zellen durch junge ersetzt, faltige Haut strafft sich, fleckige Haut wird ebenmäßiger, der Teint frischer und Fettpolster verschwinden. Das sind keine Zaubereien, sondern moderne Technologien, die unter den Namen Ultherapy, Thermage, Needling, Mesotherapie, Perkutane Collagenstimulation, Aqualyx und Kryokontur bekannt sind.

Für eine optische Verbesserung können in vielen Fällen auch Materialien hilfreich sein, mit denen die Haut unterspritzt und aufgepolstert wird. Diese Filler der neuen Generation führen – oft in Kombination mit Botulinum – zu einer sofortigen Verjüngung, die viele Monate anhält. Einige Patienten entschließen sich schließlich für operative Verfahren, wie eine Gesichtsstraffung oder die Lidchirurgie, und sind hier ebenfalls erstaunt über die natürlichen Ergebnisse der heutigen Dermatochirurgie, die rein gar nichts mehr mit den tiefgreifenden Methoden und ihren künstlichen Ergebnissen früherer Jahre zu tun hat.

Den einen, allgemeingültigen Schlüssel zur schönen, jungen Haut gibt es also nicht. Aber mit einer individuell zusammengestellten Therapie, die kontinuierlich verfolgt wird, in Kombination mit einem gesunden Lebensstil und ärztlicher Vorsorge ist für Dagmar Rohdes Patienten eine junge, frische Haut selbst im dritten Lebensabschnitt keine Fiktion mehr.

Dr. med. Dagmar Rohde
Exerzierplatz 32, 24103 Kiel
Telefon: 0431- 98 772 00

Exerzierplatz 32, 24103 Kiel 54.321798 10.12882
Exerzierplatz 32, 24103 Kiel
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ihr Ansprechpartner für Wirtschaftsfokus Gesundheitswesen

Helmut Hitze

Telefon : (0431) 903 2373
Email : helmut.hitze@kieler-nachrichten.de

Gesundheitsforum: Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein bietet fast täglich Vorträge zu vielfältigen Themen rund um die Medizin und andere Gesundheitsveranstaltungen. Die Vorträge sind kostenfrei. Das aktuelle Programm und Anmeldung finden Sie hier. mehr