Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Gesundheitswesen aktuell Vorträge und Mitmachaktionen am 17. September im Gesundheitsforum im CITTI-PARK Kiel
Hilfe Gesundheitswesen aktuell Vorträge und Mitmachaktionen am 17. September im Gesundheitsforum im CITTI-PARK Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 13.09.2016
Anzeige

„Wissenschaftliche Erkenntnisse, moderne Diagnostik und Behandlungsmethoden, Fortschritte in der Medizintechnik und neue Medikamente haben die Patientensicherheit in den letzten Jahrzehnten grundlegend verändert“, sagt Dr. Carsten Hilbert, Ärztlicher Geschäftsführer für Vorstandsangelegenheiten am UKSH, „viele kleine Einzelmaßnahmen und Regeln im Krankenhaus tragen dazu bei, dem von unseren Patienten zu Recht geforderten Anspruch an eine sichere Patientenversorgung Rechnung zu tragen.“ „Diesem Anspruch stellen sich unsere Mitarbeiter in der Pflege, die Ärzte wie auch die Therapeuten im Krankenhaus jeden Tag aufs Neue“, ergänzt PD Dr. Dr. Rainer Petzina, Ärztlicher Leiter Qualitäts- und Risikomanagement und Patientensicherheit am UKSH.

Das UKSH Gesundheitsforum lädt Interessierte ein, sich an Vorträgen und Mitmachaktionen zu beteiligen. Sie erfahren Grundlegendes über Patientensicherheit, Hygiene im Krankenhaus und Patientenverfügung. Zudem erklären die UKSH-Experten, wie die Arzneimitteltherapiesicherheit (kurz AMTS) hilft, Medikationsfehler und damit vermeidbare Risiken für den Patienten zu verringern. So können beispielsweise bei älteren Menschen, die oft krankheitsbedingt mehrere Medikamente parallel einnehmen, verschiedene, gleichzeitig eingenommene Arzneimittel eine ungünstige Wechselwirkung haben. Diese kann Nebenwirkungen auslösen, die dem Patienten schaden. 

Ergänzt wird das Programm durch zwei Mitmachaktionen zu den Themen Reanimation und Händehygiene. Dass schnelle Hilfe im Falle vom plötzlichen Herztod Leben retten kann, wissen alle spätestens seit der Führerscheinprüfung. Nach durchschnittlich nur acht Minuten treffen professionelle Retter in der Regel beim Patienten ein. Doch auch acht Minuten ohne Sauerstoff können für das Gehirn zu nicht heilbaren Schäden führen. Die Wiederbelebungsmaßnahmen sind einfacher, als häufig gedacht wird. Aber wie geht das in der Praxis? Im Rahmen der interaktiven Aktion können die Besucher selber üben, wie im Notfall richtig reanimiert wird, wie die Herzdruckmassage gemacht wird und ein lebensrettender Defibrillator eingesetzt wird. Dabei stehen Ansprechpartner des Instituts für Rettungs- und Notfallmedizin bei Fragen zur Verfügung.

Eine weitere Mitmach-Aktion gibt es zum Thema Hygiene. Bevor die neue Grippewelle kommt, lohnt es sich seine Händehygiene zu überprüfen. Schließlich ist der Händekontakt ein zentraler Übertragungsweg für Keime. Die Teilnehmer erfahren, worauf es bei der richtigen Händehygiene ankommt, wie die Profis ihre Hände desinfizieren, und können mittels Fluoreszenzlösung und UV-Lampe ihr eigenes Ergebnis überprüfen lassen.

Sonnabend, 17. September 2016, 11 bis 15 Uhr

Anmeldung unter Telefon: 0431-5975212

(Mo., Di. u. Do. 9–15 Uhr, Mi. u. Fr. 9–12 Uhr)

oder per E-Mail: gesundheitsforum-kiel@uksh.de

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist kostenlos. 

Veranstaltungsort: UKSH Gesundheitsforum im CITTI-PARK,

Mühlendamm 1, 24113 Kiel

Weitere Infos unter www.uksh.de/gesundheitsforum

„Wir wollen den Sportlern im Großraum Neumünster eine kompetente Anlaufstelle bieten“, sagt der Leiter der Sporttraumatologie, Dr. Thomas Gangl. „Bisher wurden Patienten mit Sportverletzungen von unseren niedergelassenen Kollegen zu Spezialisten nach Hamburg oder Kiel überwiesen“, so der Facharzt für Sportmedizin. 

13.09.2016
Gesundheitswesen aktuell Internationalität, Kompetenz und Individualität - nordBLICK Augenklinik Bellevue

Grauer oder Grüner Star, Schielerkrankungen oder Makuladegeneration – in der nordBLICK Augenklinik Bellevue werden alle Patienten mit größter Kompetenz und mit den modernsten Geräten weltweit führender Hersteller für Diagnostik und Therapie behandelt. Die nordBLICK Ärzte sind Spezialisten ihres Fachs und verfügen über jahrelange Erfahrung. Gemeinsam mit dem engagierten Fachpersonal kümmern sie sich individuell, damit jede Behandlung unkompliziert und erfolgreich verläuft. 

Gesellschafter und Facharzt Dr. med. Detlef Holland betont: „Wir bei nordBLICK setzen uns hohe Ansprüche, wenn es um die Augengesundheit unserer Patienten geht. Durch Forschungsarbeit, regelmäßige internationale Fortbildungen und ein ganzheitliches Qualitätsmanagement schaffen wir den Weg zur neu gewonnenen Lebensqualität.“ Dr. Holland gilt weltweit als Laser-Spezialist im Bereich der Femto-Laser assistierten Chirurgie des Grauen Star. 

13.09.2016
Gesundheitswesen aktuell Die Wirbelsäulenspezialisten der Ostseeklinik Damp bieten ganzheitliche Konzepte - Sie leiden unter Rücken- oder Nackenproblemen?

Acht von zehn Deutschen leiden hin und wieder unter Rückenschmerzen. Jeden zweiten begleiten die Schmerzen wiederkehrend oder sogar dauerhaft. Viele Betroffene haben einen jahrelangen Ärztemarathon hinter sich und bekommen doch nicht immer die Untersuchungen und Therapien, die ihnen wirklich helfen. Denn Rückenschmerzen sind oft komplex und können – nicht oder nicht ausreichend behandelt – schnell in eine chronische Schmerzerkrankung übergehen.

10.10.2016
Anzeige