9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
WILHELMINENHAUS Kiel

Professionelle Augenchirurgie WILHELMINENHAUS Kiel

Es beginnt mit der ersten Diagnosestellung und endet mit der Abschlussuntersuchung nach einer Augen-OP: das Vor und Danach einer Augenoperation. Alle einzelnen Schritte gehören zusammen und greifen ineinander. Und mittendrin steht der Eingriff selbst. Gut ist, wenn alles unter einem Dach abläuft und die einzelnen Teile des Puzzles sorgfältig aufeinander abgestimmt sind – wie im WILHELMINENHAUS in Kiel.

Wilhelminenstraße 43 24103 Kiel 54.32677 10.129
Google Map of 54.32677,10.129
Wilhelminenstraße 43 24103 Kiel Mehr Infos
Nächster Artikel
Wege zum Trockenwerden - Expertenvortrag Kinderurologie im UKSH Gesundheitsforum Kiel

Die Diagnose vor dem Eingriff:

Es beginnt meist damit, dass ein Patient sich wegen einer Sehverschlechterung augenärztlich untersuchen lässt. Manchmal ist es mit einer neuen Brille dann nicht mehr getan. Es wird eine echte Augenerkrankung festgestellt: die Diagnose. Nicht immer, aber vielfach ist in diesen Fällen Hilfe über eine Augenoperation möglich.

Und dann folgt die Beratung. Dieses Gespräch vor der OP im WILHELMINENHAUS ist wichtig. Die meisten Patienten haben viele Fragen. Wie läuft der Eingriff ab? Wie lange dauert er? Wird es schmerzhaft sein, gerade weil alles am Auge stattfindet? Wird eine Narkose gegeben? Oder eine örtliche Betäubung? Bekomme ich alles mit?

Optometrie-Sprechstunde:

Jedes Auge ist anders. Genauso, wie jeder Mensch eine andere Brille trägt. Vor der OP des Grauen Stars muss deshalb jedes Auge exakt vermessen werden. Nur so können z.B. eine Hornhautverkrümmung und die Stärke der erforderlichen Kunstlinse bestimmt werden. 

Im WILHELMINENHAUS berät neben den Ärzten Annika Bludau über die verschiedenen, in Frage kommenden Kunstlinsen. Es wird z.B. darüber gesprochen, ob eine sogenannte Multifokallinse gewünscht wird oder nicht. Oder ob eine stärkergradige Hornhautverkrümmung durch die Kunstlinse korrigiert werden soll.

Anästhesie und Eingriff:

Jeder Mensch ist vor einer Augen-OP aufgeregt und ängstlich. Es ist ja auch keine Kleinigkeit, das eigene Wohlbefinden vertrauensvoll in die Hände anderer Menschen zu legen. Das Anästhesieteam im WILHELMINENHAUS weiß das und verabreicht jedem Patienten gleich nach dem Einschleusen in den OP ein angenehmes Beruhigungsmittel. So kann man danach den Eingriff absolut entspannt erleben – oder, wenn gewünscht, sogar völlig verschlafen. 

Die Tasse Kaffee danach:

Wie schön ist es, wenn man alles hinter sich hat. Das gilt auch für eine Augen-OP. Im WILHELMINENHAUS kann man diesen besonderen Augenblick besonders genießen. In einem weichen Sessel, mit einer Tasse heißen Kaffee und ein paar Schnittchen holt man sich seine Lebensgeister zurück, bevor man entspannt und zufrieden nach Hause entlassen wird. 

WILHELMINENHAUS KIEL – ZENTRUM FÜR AUGENHEILKUNDE

Gemeinschaftspraxis und Augen-OP-Zentrum

Wilhelminenstraße 43  24103 Kiel 

Tel.: 0431- 220 90 90 

www.wilhelminehaus-kiel.de

www.op-wilhelminenhaus.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ihr Ansprechpartner für Wirtschaftsfokus Gesundheitswesen

Helmut Hitze

Telefon : (0431) 903 2373
Email : helmut.hitze@kieler-nachrichten.de

Gesundheitsforum: Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein bietet fast täglich Vorträge zu vielfältigen Themen rund um die Medizin und andere Gesundheitsveranstaltungen. Die Vorträge sind kostenfrei. Das aktuelle Programm und Anmeldung finden Sie hier. mehr

Mehr aus Gesundheitswesen aktuell 2/3