Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Gesundheitswesen aktuell nordBLICK Augenklinik Bellevue
Hilfe Gesundheitswesen aktuell nordBLICK Augenklinik Bellevue
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 13.09.2016
Anzeige

Forschungskompetenz

Nicht nur im Bereich der qualitativ hochwertigen Patientenversorgung ist die nordBLICK Augenklinik Bellevue international anerkannt und engagiert, sondern auch im Bereich der Forschung und Wissenschaft. So hat die Klinik im vergangenen Jahr, gemeinsam mit zehn weiteren renommierten Forschungszentren, ein innovatives Forschungsnetzwerk „International Vision Correction Research Centre Network (IVCRC.net) gegründet, welches von der Universitätsaugenklinik Heidelberg unter Leitung von Prof. Gerd Auffahrt koordiniert wird.

Zusammen mit allen Partnern wurden die wichtigsten Schwerpunkte für die gemeinsame Forschung festgelegt. Damit kann die Versorgung der Patienten langfristig auf bestmöglichem Niveau gehalten und ausgebaut werden. Gleichzeitig wird dem neusten Stand der Forschung und Technik entsprochen. Neben der hochmodernen medizinischen Ausstattung und den erfahrenen Ärzteteams in den einzelnen Forschungszentren, bietet das IVCRC.net eine Plattform, Studien noch effizienter durchzuführen, mit dem Ziel, alle Patienten fachlich und menschlich auf höchstem Niveau zu versorgen.

Das interdisziplinäre wissenschaftliche Team der nordBLICK Augenklinik Bellevue arbeitet streng nach den aktuellen Gesetzen und
Richtlinien zur Studiendurchführung. Forschungsschwerpunkte des wissenschaftlichen Teams sind: 

  • Kataraktchirurgie (Grauer Star: z.B. Einsatz des LENSAR Laser Systems bei Marfan Syndrom) 
  • Intraokularlinsen (z.B. Speziallinse bei feuchter Makuladegeneration)
  • Refraktive Chirurgie (z.B. Ermittlung eines Nomograms für Arcuate Incisions zur lasergestützen Therapie von Hornhautverkrümmungen)
  • Glaukom (z.B. iStent zur Verbesserung des Kammerwasserabflusses, Mikrosensor zur individuellen Druckmessung)

Bei der diesjährigen ESCRS (European Society of Cataract & Refractive Surgeons) in Kopenhagen Anfang September ist die Klinik mit vier Referenten und 14 Beiträgen vertreten. Neben der Präsentation aktueller Studienergebnisse, werden die nordBLICK Spezialisten in ihren Vorträgen die Messbarkeit von medizinischer Qualität, sowie die neusten Standards in der Patientenversorgung dem internationalen Fachpublikum vorstellen. Gerade im Bereich der Qualitätsmessung ist die nordBLICK Augenklinik Bellevue international führend. Jörg Förster, Geschäftsführer der nordBLICK Augenklinik Bellevue, betont: „Die medizinische Qualität  transparent und messbar zu machen liegt uns sehr am Herzen. Die Patienten vertrauen uns ihr Augenlicht an, dafür übernehmen wir volle Verantwortung.“

Beste Ergebnisse im Bundesvergleich

In der jüngst erschienen Weißen Liste1 belegt die nordBLICK Augenklinik auch in diesem Jahr wieder Platz 1 von bundesweit 296 Kliniken in denen der Grauer Star behandelt wird. Ebenfalls auf Platz 1 wird die Klinik bei Krankheiten mit Veränderung der Netzhaut geführt. Die Weiterempfehlungsbereitschaft der Patienten liegt bei 96%. Auch in den Bereichen Zufriedenheit mit der ärztlichen Versorgung, der pflegerischen Betreuung sowie der Organisation/dem Service, liegt die  nordBLICK Augenklinik Bellevue in der Bewertung deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Betrachtet man alle 2057 bewerteten Kliniken, belegt die Augenklinik den 13. Platz. „Eine schöne Bestätigung unseres Handelns durch eine unabhängige Instanz, gerade im Vergleich zu anderen Kliniken“, freut sich Jörg Förster. „Hier spiegeln sich unsere Bemühungen um echte Qualität der vergangenen Jahre wider. Neben verschiedenen Auszeichnung unabhängiger Instanzen sowie der ebenfalls unabhängigen Initiative für Service Qualität in Deutschland – als erste und weiterhin einzige Augenklinik Deutschlands das Siegel „Service-Qualität Deutschland“ tragen zu dürfen – ist dies eine wirklich tolle Bestätigung unseres Engagements für den Patienten. Zudem rundet es unsere kontinuierliche Qualitätsmessung im Rahmen des Qualitätsnetz Bellevue ab.“

nordBLICK Augenklinik Bellevue

Lindenallee 21-23, 24105 Kiel

Tel.:  +49(0) 431 / 30 10 8-0

Email: info@nordblick.de

www.nordblick-augenklinik.de

Nächste Infoabende „Brillenfrei“:

Kann ich wirklich nach einer OP wieder 100 Prozent ohne Sehhilfe sehen? Wie geht das? Und bin ich überhaupt dafür geeignet? 

22.09.2016, 19 Uhr in der Augenklinik, Dr. med.univ. Markus Pölzl

10.11.2016, 19 Uhr in der Augenklinik, Dr.med. Detlef Holland

1 Das unabhängige Projekt „Weiße Liste“ macht Krankenhäuser objektiv vergleichbar. Damit ist die Weiße Liste richtungsweisend und unterstützt Patienten bei der schwierigen Wahl das geeignete Krankenhaus zu finden – unabhängig und leicht verständlich. Das Portal ist ein gemeinsames Projekt der Bertelsmann Stiftung und der Dachverbände der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen.

Gesundheitswesen aktuell Die Wirbelsäulenspezialisten der Ostseeklinik Damp bieten ganzheitliche Konzepte - Sie leiden unter Rücken- oder Nackenproblemen?

Acht von zehn Deutschen leiden hin und wieder unter Rückenschmerzen. Jeden zweiten begleiten die Schmerzen wiederkehrend oder sogar dauerhaft. Viele Betroffene haben einen jahrelangen Ärztemarathon hinter sich und bekommen doch nicht immer die Untersuchungen und Therapien, die ihnen wirklich helfen. Denn Rückenschmerzen sind oft komplex und können – nicht oder nicht ausreichend behandelt – schnell in eine chronische Schmerzerkrankung übergehen.

10.10.2016

„Hautarztzentrum Kiel, mein Name ist Jill Wiese. Was kann ich für Sie tun?“ – über das Telefon haben Sie meist den ersten Kontakt mit uns. Wir, die Medizinischen Fachangestellten (MFA) unserer Praxis, vereinbaren mit Ihnen Termine, begleiten Sie zu den Behandlungen und geben Ihnen die passende Rezepte, die Ihnen Ihr behandelnder Arzt verordnet hat. Unser Alltag im Hautarztzentrum Kiel hat aber noch zahlreiche andere Facetten. Ich gebe Ihnen einen kleinen Einblick in meine Arbeit als MFA:

13.08.2016

In der Park-Klinik Kiel ist es anders als in anderen Kliniken. Das spürt man schon, wenn man die Stufen zur Eingangstür hinaufgeht und in die ruhige, helle Atmosphäre der Eingangshalle tritt. „Hier, wo das Herz noch zählt“ – genau darum geht es in der Park-Klinik. Denn oftmals sind es gerade die kleinen Dinge, die den Unterschied ausmachen, wenn es einem gesundheitlich nicht gut geht: das freundliche Wort an der Anmeldung, der liebevoll arrangierte Blumenstrauß oder die beruhigende Hand der OP-Schwester, wenn die Narkose
beginnt.

13.08.2016
Anzeige