Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Jobmesse - 2015 - Kiel „Live Matching behind the Scenes“
Hilfe Jobmesse Jobmesse - 2015 - Kiel „Live Matching behind the Scenes“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

jobmesse deutschland: Seit Mai 2014 begleitet ihr von Talents Connect uns nun schon auf all unseren jobmessen durch ganz Deutschland. Konntet ihr mit eurem Team in dieser Zeit Besonderheiten/ Auffälligkeiten oder irgendwelche Veränderungen bei den Besuchern feststellen?
Talents Connect: Die vielleicht größte Besonderheit, zumindest zu Beginn, war das Live-Matching mit Talents Connect. Die Messen sind groß, es kommen viele Aussteller und noch mehr Bewerber, die Orientierung und Kontakt suchen. Vor einem Jahr war es noch ein Experiment: Macht das Live-Matching wirklich Sinn und wie nehmen es die Messegäste an? Heute ist es ein fester Bestandteil jeder Jobmesse. Das verändert auch die Wege, die Bewerber auf der Messe gehen. Heute kommen alle, die noch nicht genau wissen, wo sie arbeiten wollen, direkt zu Talents Connect und können danach ihre Zeit auf der Messe besser nutzen.

Für alle, die euer Angebot auch gerne einmal nutzen möchten: Wie kann man sich im Vorfeld vorbereiten, um schnell bestmögliche Ergebnisse bei eurem Tool zu erhalten? Worauf kommt es an, um möglichst viele Treffer zu bekommen?
Die meisten Messegäste sind ja gut darauf vorbereitet, sich spontan bei einem der ausstellenden Unternehmen zu bewerben. Viel mehr braucht man auch fürs Live-Matching mit Talents Connect nicht. Wir stellen einfache Fragen nach den Wünschen, den Interessen und der Persönlichkeit der Bewerber. Darauf wollen wir ehrliche Antworten, damit wir präzise die am besten passenden Jobs finden und empfehlen können. Einen Lebenslauf sollte dennoch jeder Messegast in der Tasche oder zu mindestens auf dem USB-Stick haben. Denn wir haben genügend Laptops, Papier und Tinte am Stand, sodass wir den Lebenslauf jederzeit ausdrucken können.

Was ist das beste, schönste oder außergewöhnlichste Feedback, das ihr bisher erhalten habt?
Den tollsten "Aha-Effekt" haben wir auf der jobmesse berlin erlebt. Eine junge Bewerberin kam zu uns, die bereits alle Unternehmen angesprochen hatte, für die sie sich interessierte, und dabei auch erfolgreich war. Talents Connect brauchte sie an dem Tag also eigentlich nicht mehr. Sie hat das Live-Matching aber aus Interesse trotzdem noch getestet. Und das Ergebnis war ein doppelter "Aha-Effekt": Wir haben genau die Unternehmen empfohlen, bei denen sie bereits erfolgreiche erste Gespräche hatte. Doch zudem haben wir ihr eine Beamtenkarriere bei der Berliner Polizei empfohlen. Sie war zuerst ganz empört, sagte, das sei nichts für sie. Aber weil Talents Connect bereits bei den anderen Empfehlungen richtig lag, ist sie dann doch noch zum Stand der Polizei gegangen – und sie kam wieder und meinte, sie habe den Polizeiberuf vorher ganz falsch eingeschätzt und könne sich nun gut vorstellen, Beamtin zu werden. Siehe da, es funktioniert!

Ihr habt euer Tool von Anfang an weiter ausgebaut – was stecken noch für Möglichkeiten im „Live Matching“? Habt ihr besondere Pläne für die Zukunft?
Wir wollen noch schneller und präziser die besten Jobs empfehlen können. Deshalb arbeiten wir "unter der Haube" stets an der Matching-Technologie. Zu viel kann ich euch noch nicht verraten, aber wir haben etliche neue Features geplant, für Bewerber, aber auch für Unternehmen. Außerdem wollen wir natürlich nicht nur auf die Technik setzen, sondern auch ganz persönlich Karriereberatung machen, direkt bei uns am Messestand.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!