23 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Karriere-Ratgeber
Arbeit
Kick für den Arbeitstag: Eine Tasse Kaffee schadet nicht.

Kaum eine Pause ohne Gang zur Kaffeemaschine - so geht es vielen Berufstätigen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung rät, sich auf drei bis vier Tassen pro Tag zu beschränken.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Kann im Ernstfall Leben retten: Beschäftigte sollten bei ihrem Schutzhelm das Herstellungsdatum im Blick behalten.

Sind Arbeitsschutzhelme zu alt, können sie ihre Wirkung verlieren. Wichtig ist deshalb, sie regelmäßig auszutauschen. Darauf weist die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) hin.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Wer sich im Job überfordert oder selbst Druck auferlegt, kann im schlimmsten Fall in eine Burnout-Spirale geraten.

Burn-Out ist häufig noch ein Tabuthema. Dabei ist die Zahl der Menschen, die wegen psychischer Belastungen im Job ausfällt, in den vergangenen Jahren gewachsen. Immer mehr große Konzerne setzen nun auf ihre Führungskräfte, die früh gegensteuern sollen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Arbeit
Die Elefantenpflegerin Felicitas Imaschweski mit der Elefantenkuh Yashoda: Unter Tierpflegern gilt die Betreuung von Elefanten als Job für Kerle.

Hamburg (dpa) - Früher hatte Felicitas einen Wellensittich. Jetzt hat sie eine ganze Elefantenherde. Tierpark Hagenbeck. "Ich habe meinen Traumberuf gefunden", sagt die 34-Jährige heute.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Arbeitgeber können einen Berufskraftfahrer nicht einfach zum Springer mit wechselnden Schichten machen.

Arbeitgeber brauchen gute Gründe, wenn sie einen Berufskraftfahrer vom Stammfahrer zum Springer mit wechselnden Schichten machen wollen. Sie müssen dabei auch die Interessen des Mitarbeiters beachten.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Gurken und kleine Tomaten passen gut als Fingerfood fürs Büro.

Kurz vor dem Mittagessen oder nach dem Kaffee ist es meist soweit: Der Gang zum Süßigkeiten-Automat der Firma steht an. Schnell noch eine kleine Tüte Gummibärchen essen.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Modeschneider - das ist einer von zwölf Textilberufen. Doch längst nicht alle Auszubildenden in der Branche haben mit Bekleidung zu tun.

Mode- und Textilindustrie? Da geht es doch vor allem um Klamotten. So denken viele. Doch weit gefehlt. Wer sich für einen der zwölf Textil-Berufe entscheidet, hat manchmal mit ganz anderen Sachen zu tun, sagt Hartmut Spiesecke, Pressesprecher beim Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Der gute alte Stress - er beeinflusst auch die Wahl des Mittagessens. Ungesundes kann so schnell als gesund eingestuft werden. Das hat eine Studie der Universität Zürich herausgefunden.

Wer unter Stress steht, hat eher Probleme, sich selbst zu kontrollieren, als jene, die ganz entspannt sind. Das legt eine Studie der Universität Zürich nahe. Der Stresspegel wirkt sich auch auf die Wahl des Essens aus.

  • Kommentare
mehr
Ihre Ansprechpartnerin für Anzeigensonderveröffentlichungen

Nadine Carstens

Tel. (0431) 903 2564
Email: nadine.carstens@kieler-nachrichten.de

Anzeige