8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Restplatzbörse für Studienbewerber öffnet am 1. September

Hochschulen Restplatzbörse für Studienbewerber öffnet am 1. September

Bekommen Bewerber keine Studienplatzzusage, sollten sie an die Restplatzbörsen denken. Dort stellen Hochschulen die Studienplätze ein, die sie bis dahin noch nicht vergeben haben.

Voriger Artikel
Im Zweifel erst mal losschreiben: So gelingt die Hausarbeit
Nächster Artikel
Vorläufiges Schreiben reicht - Kniffe für den Bafög-Antrag

Die Restplatzbörse «studieren.de» zeigt Studienplätze, die noch unbesetzt sind. Foto: www.studieren.de

Bonn. Die Restplatzbörse der Hochschulrektorenkonferenz ist unter

freie-studienplaetze.de zu finden und öffnet am 1. September. Das teilt die Hochschulrektorenkonferenz mit. Studierende finden dort freie Plätze in zulassungsbeschränkten Studiengängen, die nach dem Vergabeverfahren noch unbesetzt sind.

 

Außerdem werden Plätze in zulassungsfreien Studiengängen registriert. Die Nutzung ist kostenlos. Die private Restplatzbörse

studieren.demacht bereits jetzt auf. Die Nutzung ist ebenfalls kostenlos.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Digitale Workshops in Kiel - Förde Campus & Kieler Nachrichten

[ANZEIGE] Der digitale Wandel ist nicht aufzuhalten. Gut so, denn gerade für kleine lokale Unternehmen bieten sich so großartige Möglichkeiten. Doch unter den vielen Maßnahmen diejenigen zu identifizieren, die zum eigenen Unternehmen passen, fällt gerade Branchen-Neulingen schwer. Über Potenziale und Herausforderungen des Online Marketings informiert jetzt die Veranstaltungsreihe „Warum Facebook?“ des Förde Campus in Kooperation mit den Kieler Nachrichten.mehr

Mehr aus Ratgeber: Ausbildung & Studium 2/3