7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Komfortabel wohnen in jedem Alter

Bei Planung des Eigenheims berücksichtigen Komfortabel wohnen in jedem Alter

Die Menschen in Deutschland leben immer länger – zum Glück. Gleichzeitig möchten sie ihren Ruhestand am liebsten zu Hause verbringen. Wer heute baut, sollte daher bereits an später denken und Anpassungsmöglichkeiten einplanen.

Voriger Artikel
Alte Hausgeräte sind Energiefresser
Nächster Artikel
Feuchtigkeit nicht in den Untergrund lassen

Wer heute baut, sollte daran denken, dass sich die Anforderungen an den eigenen Wohnraum im Laufe des Lebens ändern.

Quelle: DFH/fotolia

Bis 2035 erhöht sich die Zahl der über 65-jährigen Bundesbürger um mehr als 40 Prozent auf fast 24 Millionen Menschen. Damit steigt auch der Bedarf an altersgerechtem Wohnraum. „Die meisten Bestandsimmobilien sind für das Wohnen im Alter aber kaum geeignet oder lassen sich nur mit erheblichen Kosten entsprechend umbauen“, erklärt Thomas Sapper, Vorstandsvorsitzender der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG. „Wer heute neu baut, sollte daher bereits bei der Planung seines Eigenheims berücksichtigen, dass sich die Anforderungen an den eigenen Wohnraum im Laufe des Lebens ändern.“

Wichtig seien beispielsweise ausreichend breite Türdurchgänge, die sich problemlos mit einem Rollstuhl passieren lassen. Aber auch genügend Platz in allen Zimmern, um mit einer Gehhilfe oder einem Rollstuhl wenden zu können, sollten Bauherren bereits vorausschauend für den Bedarfsfall einplanen. Idealerweise sind spätere Umnutzungsmöglichkeiten der Wohnfläche bereits vor Baubeginn eingeplant. „Insbesondere Fertighäuser in Holzbauweise sind wegen ihrer hohen Flexibilität ideal dazu geeignet, bei geringen Folgekosten lebenslang ein selbstbestimmtes Wohnen zu ermöglichen“, so Sapper. (txn-p)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
ANZEIGE
Anzeige