2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Testgas prüft Funktion des Rauchmelders

Immobilien Testgas prüft Funktion des Rauchmelders

Es reicht nicht aus, regelmäßig die Testtaste am Rauchmelder zu drücken. Hausbesitzer sollten zudem jährlich die Funktion des Rauchmelders mit einem Testgas überprüfen.

Voriger Artikel
Das warme Wetter ausnutzen: Tipps für Haus und Garten
Nächster Artikel
Eine heiße Entscheidung: Heizkörper oder Fußbodenheizung?

Mit Testgas kann man den Alarm des Rauchmelders auslösen.

Quelle: Martin Gerten

Mainz. "Mit der Taste wird nur das Signal überprüft, nicht aber die optische Auswertung des Gerätes", erklärt Stefan Bär von der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz. "Diese kann nicht mehr gehen oder verschmutzt sein." Das Testgas ahmt Brandrauch nach, es ist im Elektrohandel erhältlich. Es wird direkt an den Rauchmelder gesprüht, und der Alarm sollte auslösen.

Es ist wichtig, die Funktion eines Rauchmelders regelmäßig zu überprüfen - mit der Taste und dem Gas. Der Grund liegt auf der Hand: "Sie kaufen im Baumarkt ein Modell mit einer Batterie, die zehn Jahre halten soll. Es kann aber sein, dass nach fünf Jahren diese nicht mehr geht", erklärt Bär.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Die neuesten Trends des Einrichtens jetzt im Schwerpunkt "Faszination Wohnen". mehr

Anzeige
Mehr aus Ratgeber: Bauen & Wohnen 2/3