8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Weniger Abfall - längerer Genuss

In modernen Mehrzonen-Kühlgeräten lassen sich Lebensmittel optimal lagern Weniger Abfall - längerer Genuss

Gesunder Genuss gibt in der modernen Küche den Ton an, viel frisches Obst und Gemüse gelangen in Einkaufskorb und Kühlschrank. Oft verschätzt man sich aber beim Einkauf, und am Wochenende wandern schlappe Gemüse, schrumpeliges Obst oder angelaufene Wurst- und Käsescheiben in den Müll. Studien bestätigen, dass jeder Deutsche jedes Jahr Lebensmittel im Wert von mehreren Hundert Euro in den Müll wirft. Das liegt aber nicht nur an einer falschen Planung des Wocheneinkaufs, sondern auch daran, dass die Lebensmittel oft nicht optimal gelagert werden.

Voriger Artikel
Rechtzeitig dämmen, Behaglichkeit verbessern
Nächster Artikel
Alte Heizkessel verschwenden Geld und Energie

"Klimazonen" sorgen in neuen Kühlgeräten dafür, dass Gemüse, Fleisch- und Wurstwaren oder Käse das Klima vorfinden, in dem sie sich am wohlsten fühlen.

Quelle: djd/Hausgeräte+/Liebherr

"Ein großer Teil dieses teuren Abfalls könnte vermieden werden", meint Claudia Oberascher von der Initiative Hausgeräte+ und erklärt: "Moderne Mehrzonen-Kühlgeräte zum Beispiel halten viele Lebensmittel wesentlich länger frisch." Viele Gerätehersteller haben heute solche Mehrzonen-Kühlschränke im Programm, die Kaltlagerzonen mit Temperaturen zwischen null und zwei Grad bieten - sogenannte Null-Grad-Fächer. Bis zu dreimal länger als im herkömmlichen Kühlschrank halten sich die Lebensmittel im Null-Grad-Fach. Außerdem bleiben bei den niedrigen Temperaturen auch die wertvollen Vitamine deutlich besser erhalten. Denn Bakterien fühlen sich unter diesen Bedingungen gar nicht wohl und reduzieren ihren Stoffwechsel bei um die null Grad deutlich. Der Online-Geräteberater auf www.hausgeraete-plus.de bietet eine Übersicht über moderne Mehrzonen-Kühlgeräte.

Optimale Luftfeuchtigkeit für jedes Lebensmittel

Wichtig für die optimale Lagerung von Lebensmitteln ist auch die Luftfeuchtigkeit. Durch einen Schieberegler erzeugen die Hersteller der modernen Geräte zwei Kaltlagerzonen: Eine Luftfeuchtigkeit von etwa 50 Prozent bietet im "trockenen" Null-Grad-Fach das richtige Klima für leicht verderbliche tierische Produkte wie Fleisch, Joghurt oder Milch. Der optimale Platz für kälteunempfindliches Gemüse, Obst und Kräuter ist das "feuchte" Null-Grad-Fach: 90 Prozent Luftfeuchtigkeit verzögern hier das Austrocknen oder Welken - Blattsalat, Apfel, Kohlrabi und Co. bleiben lange knackig und vitaminreich (djd/pt).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
ANZEIGE
Anzeige