23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Zumba macht fit und gute Laune

Gesundheit Zumba macht fit und gute Laune

Die Kieler Nachrichten laden Leser ins Sportforum der Uni ein. Dort steht auch Indoor-Cycling auf dem Programm.

Voriger Artikel
So werden Sie fit und gesund
Nächster Artikel
Multimedia-Dossier: Die Geburt der Zukunft

Wie eine Fitness-Party: Gaby Hauschildt lädt im Uni-Sportforum zum Zumba ein.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Kiel. Der Hochschulsport der Kieler Uni ist der Knaller. Egal, auf welche Sportart Sie Lust haben, in der Olshausenstraße 72 finden Sie alles. Insgesamt 150 verschiedene Kursangebote warten auf Sportbegeisterte. Die Liste reicht von A wie Akrobatik bis Z für Zumba. Auch so seltene Sportarten wie Poledance (Tanz an der Stange), Aerial Hoop (Luftring Akrobatik), Hula Hoop, Afro-Fit (Tanz zu afrikanischer Musik) oder Rhönrad sind dabei. Um einen Kurs zu belegen, muss man nicht Student sein. Um Sie auf den Geschmack zu bringen, bieten die Kieler Nachrichten und das Uni-Sportforum im Rahmen der Serie „Fit und gesund“ kostenlose Trainingsstunden in Zumba und im Indoor-Cycling an.

Gut gelaunt und in bunter Sportkleidung wartet Gaby Hauschildt auf ihre Kursteilnehmer. Seit acht Jahren macht die Mathe-Lehrerin Zumba, seit sieben Jahren ist sie Trainerin. „Ich tanze unglaublich gerne. Nur fehlte mir ein Tanzpartner, so kam ich zum Zumba.“ Sie schwärmt von der „wundervollen Musik“ und den sehr „körperbewussten Bewegungen“. Das Tollste am Zumba sei aber, dass man automatisch gute Laune bekomme. „Man macht Sport, aber merkt es gar nicht. Eigentlich ist man immer nur am Lächeln.“ Ein Zumba-Kursus sei wie eine große Fitness-Party. Dann geht es auch schon los. Zu lateinamerikanischen Klängen werden die Hüften geschwungen und die Schultern geschüttelt, was das Zeug hält.

Eine Tür schräg gegenüber beginnt gleich der Indoor-Cycling-Kursus. Trainer Guido Würbs liebt den Sport auf den Rädern. „Es ist wie eine Party auf dem Bike. Der Stress wird verpulvert, die Muskeln gefordert. Alles ist in Gange“, sagt er. Im Berufsleben ist er Ingenieur, aber in seiner Freizeit Triathlet und begeisterter Fahrradfahrer. „Gerade für den Winter ist Indoor-Cycling ideal“, schwärmt er. „Aber auch im Sommer hat das Training in der Halle große Vorteile. Man kann Berge simulieren und man ist hier sicher. Kein Verkehr, keine Stürze“, sagt er grinsend. Zudem sei der Sport für jeden geeignet. Denn wie schwer man tritt, wie hoch der Widerstand ist, entscheidet jeder selbst. Für die nötige Motivation sorgt mitreißende Musik, die schon durch die Halle dröhnt. Es kann losgehen.

Vor der Tür schaut Ronald Berndt (Leiter Fitness- und Gesundheitssport) in den Forumsgängen nach dem Rechten. Bei ihm und seinen Kollegen laufen alle Fäden in dem riesigen Betrieb zusammen. Einst hat der Büdelsdorfer hier selbst Sport studiert, nun freut er sich, dass die sieben Sporthallen, der Kletterturm und die große Uni-Schwimmhalle täglich voller Leben sind. Vor 42 Jahren wurde das riesige Gebäude errichtet. Seitdem fließt hier der Schweiß. Dass das so bleibt, dafür sorgt das Team um Ronald Berndt mit immer neuen Ideen, mit denen man die Menschen für Sport begeistern kann. „Hochschulsport ist Vielfalt“, sagt er. „Das zeigen wir hier ziemlich eindrucksvoll.“

Die kostenlosen Kurse

Für die kostenlosen Indoor-Cycling-Kurse der Kieler Nachrichten wird um eine Anmeldung unter Tel. 0431/903669 (ab 9 Uhr) gebeten. Die Kurse finden am Dienstag, 21. und 28. März, 19 bis 20 Uhr, statt, am Mittwoch, 22. und 29. März, 19 bis 20 Uhr, sowie an den beiden Donnerstagen, 23. und 30. März, 17 bis 18 Uhr.

Zumba wird am Mittwoch, 22. März und 29. März, von 19 bis 20 Uhr angeboten. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Teilnehmer sollten Sportkleidung und Turnschuhe tragen, ein Handtuch und eine Trinkflasche mitbringen. Für die Umkleideschränke wird ein Vorhängeschloss benötigt.

Weitere Infos unter www.sportzentrum.uni-kiel.de. Anmeldungen für

das Sommersemester sindab 26. März möglich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Robert Michalla
Wirtschaftsredaktion

ANZEIGE
Anzeige
Mehr zum Artikel
Fit&Gesund
Foto: Das UKSH lädt zum Aktionstag ins Gesundheitsforum.

„Fit und gesund“ – unter diesem Motto startet am Sonnabend die große Gesundheitsserie der Kieler Nachrichten. Zwei Wochen lang geht es um unser aller Wohlbefinden, um neue Therapien, Ernährungstipps und zahlreiche Sportangebote in unserer Region.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Fit & Gesund Kiel 2/3