14 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kappadokien - UNESCO Weltkultur- und Weltnaturerbe erleben

Vier KN- & SZ-Leserreisen im April 2012 Kappadokien - UNESCO Weltkultur- und Weltnaturerbe erleben

Bizarre Felsformationen ragen in den blauen Himmel Anatoliens. Die so genannten Feenkamine, einst aus Vulkangestein entstandene Felstürme, balancieren pilzartige steinerne Hüte auf ihrer Spitze. Keins der Gebilde gleicht dem anderen. Hinter jeder Wegbiegung bietet sich ein weiterer schöner Ausblick. Die Landschaft Kappadokiens sieht aus wie von einer anderen Welt.

Voriger Artikel
Ballonfahren in Kappadokien
Nächster Artikel
Sport und Erholung auf Rügen

Die Ballone werden startklar gemacht.

Quelle: Dr. Katrin Heidemann

 Gleich vier Leserreisen-Gruppen besuchten in diesem Frühjahr die atemberaubenden Landschaftsformationen und Höhlenkirchen im Herzen Anatoliens, die zum UNESCO Weltkultur- und Weltnaturerbe zählen.
Vom an der Mittelmeerküste gelegenen Antalya führte die Reise per Bus vom Meeresniveau über einen mehr als 1800 Meter hohen Pass durch die noch schneebedeckten Berge des Taurusgebirges nach Kappadokien. Eine Fahrt, die insbesondere einer der Reisegruppen aufgrund eines heftigen Sandsturms sicher in Erinnerung bleiben wird. Unterwegs erwartete die Reisenden ein erster kultureller Programmpunkt: der Besuch des Mevlanaklosters, die Wiege der tanzenden Derwische.
In Kappadokien angelangt, lagen drei Tage mit vielen spannenden Eindrücken unterschiedlichster Art vor den Reisenden. Landschaftliche und kulturelle Highlights wechselten sich ab. Im Freilichtmuseum Göreme erkundeten die Reiseteilnehmer die für Kappadokien typischen, mit Wand- und Deckenmalereien ausgestatteten Höhlenkirchen. Kaum ein Felsen ist dort zu finden, in dem sich nicht ein Kloster oder eine Kirche verbirgt. Apfelkirche, Barbarakirche, Basiliuskapelle, Schlangenkirche und die prunkvolle „dunkle Kirche“ sind gut erhaltene Zeugen vergangener Zeiten. In die Tiefe tauchte die Gruppe beim Besuch einer der vielen für Kappadokien charakteristischen unterirdischen Städte ab, von denen bis heute mehr als 100 entdeckt wurden.

Auf einer rund zweieinhalbstündigen Wanderung durch die Tallandschaft Kappadokiens boten sich unzählige schöne Fotomotive – ein absolutes Highlight der Reise, so lautete die einhellige Meinung der Wanderer. Ein weiteres, sicher unvergessliches Erlebnis wartete auf Diejenigen, die sich früh morgens auf den Weg zum Ballonflug machten. Umgeben von gut 60 weiteren bunten Heißluftballons schwebten sie bei Sonnenaufgang eine Stunde lang über die Felsnadeln und Täler Kappadokiens und kamen aus dem Fotografieren und Staunen kaum heraus. Bei einer Busrundfahrt wurde die Mondlandschaft im Herzen Anatoliens noch weiter unter die Lupe genommen. Bizarre Formen und Figurengruppen in verschiedenen Tälern wurden bewundert. Am Horizont zeigten sich die Vulkane Erciyes Dagi und Hasan Dagi, die die Märchenlandschaft Kappadokiens einst schufen.

Neben landschaftlichen Eindrücken standen auch Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung auf dem Programm. In der Töpferstadt Avanos ließen sich Töpfer in ihren Kellerwerkstätten bei der Arbeit über die Schulter gucken. Tanzenden Derwischen schaute die Gruppe beim meditativen Drehen auf der Stelle zu. In dem abgelegenen Bergdorf Soganli lernten die Reisenden die geschäftstüchtigen, Fremden gegenüber sehr aufgeschlossenen Einheimischen und deren Lebensbedingungen ein wenig näher kennen. Bei den obligatorischen Besuchen von Teppichknüpferei, Lederwaren- und Schmuckfabrik konnte sich die Gruppe von den ausgefeilten Geschäftstaktiken der türkischen Händler überzeugen.

Auf dem Rückweg von Kappadokien zum Mittelmeer führte der Weg zur Karawanserei in Sultanhani. Abschluss der Leserreise bildete ein Ausflugsprogramm in Antalya mit der Besichtigung der antiken Stadt Perge, einem kurzen Bummel durch die Altstadt und dem Besuch der Karpuzkaldiranwasserfälle. Mit vielen spannenden neuen Eindrücken im Gepäck machten sich die Schleswig-Holsteiner danach wieder auf den Heimweg.  

Dr. Katrin Heidemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige