2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Orlando bricht eigenen Besucherrekord - Neue Attraktionen

Tourismus Orlando bricht eigenen Besucherrekord - Neue Attraktionen

IPW (30. Mai bis 3. Juni). Sie liegt damit noch vor New York, das im vergangenen Jahr 56,4 Millionen Besucher zählte - ebenfalls ein neuer Rekord. Orlando ist vor allem für seine Freizeitparks wie Walt Disney World, Seaworld oder Legoland bekannt.

Voriger Artikel
Madrid: Vom "Faro de Moncloa" überblicken
Nächster Artikel
Gardening ist eine Kunst - Die Gärten im Südosten Englands

Das «Orlando Eye» am International Drive ist Orlandos neue Attraktion. Mit dem Riesenrad fahren Gäste bis in eine Höhe von etwa 122 Metern.

Quelle: Matt Marriott

Orlando. von mehr als 60 Millionen Gästen pro Jahr besucht wurde, erklärte Visit Orlando anlässlich der Reisemesse

IPW (30. Mai bis 3. Juni). Sie liegt damit noch vor New York, das im vergangenen Jahr 56,4 Millionen Besucher zählte - ebenfalls ein neuer Rekord.

 

Orlando ist vor allem für seine Freizeitparks wie Walt Disney World, Seaworld oder Legoland bekannt. Eine neue Attraktion ist das rund 122 Meter hohe Riesenrad "Orlando Eye". Zu dem angegliederten Entertainment-Komplex gehören auch ein Madame Tussauds, ein Sea-Life-Aquarium und diverse Restaurants.

Für die Zukunft kündigt Visit Orlando bereits jede Menge neue Sehenswürdigkeiten an: 2017 soll die höchstgelegene Achterbahn der Welt fertiggestellt werden. Sie thront auf einem 174 Meter hohen Turm namens Skyplex und umfährt diesen. Neu wird dort auch die Attraktion Skyfall sein, bei der Besucher wie im freien Fall mit einer Geschwindigkeit von knapp 145 km/h rund 140 Meter nach unten rauschen - was ebenfalls einen neuen Höhenrekord für diese Form von Fahrgeschäft aufstellen soll.   

Die Universal Studios Orlando widmen dem Kinoaffen King Kong eine neue Attraktion: Die "Skull Island: Reign of Kong" soll 2016 öffnen. Im gleichen Jahr soll in der Seaworld die schnellste und längste Achterbahn Orlandos an den Start gehen. Und in Disney World entsteht ein neuer Erlebnisbereich, der vom Kinofilm "Avatar" inspiriert ist und 2017 fertig sein soll. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Ratgeber: Reise 2/3