11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Von Musik bis Kulinarik: Neue Reisetipps

Tourismus Von Musik bis Kulinarik: Neue Reisetipps

neue Rezepttouren mit regionalen Produkten können Besucher der Steiermark ab sofort erleben. Auf der "ManufakTour" gibt es acht Stationen rund um Bad Waltersdorf, Reisende machen Halt bei einem Sonnenschweinzüchter, kündigt Steiermark Tourismus an.

Voriger Artikel
Ab 1. Juni: Schiffe auf Oberlandkanal legen wieder ab
Nächster Artikel
Zurück zur Wildnis: Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Weinprobe gefällig? Auf neuen Rezepttouren können Urlauber in der Steiermark regionale Produkte kennenlernen.

Quelle: Thermenland Steiermark/Harald Eisenberger

nzüchter, kündigt Steiermark Tourismus an. Die "MixTour" dreht sich rund um die Region Riegersdorf. Hier können Gäste Schokolade und Vulcano-Schinken probieren. Im südlichen Thermenland gibt es die "NaTour". Eine Weinverkostung und geräucherter Fisch stehen hier im Programm. Die kulinarischen Routenpläne mit Karte finden Gäste in ihren Unterkünften oder im Netz.

 

Mit der Draisine das Frische Haff entdecken

Züge fahren am Frischen Haff im Nordosten Polens nicht mehr. Aber in diesem Sommer sollen dort auf der Strecke der Haffuferbahn zwischen Elblag (Elbing) und Braniewo (Braunsberg) an der Grenze zur russischen Enklave Kaliningrad erstmals vier

Draisinen zum Einsatz kommen. Sie bieten Platz für maximal zwölf Personen, die dann selbst für das Vorwärtskommen verantwortlich sind. Stationiert werden die Draisinen in Tolkmicko (Tolkemit), teilt das Polnische Fremdenverkehrsamt mit. Die Strecke führt auch an Kadyny (Cadinen) vorbei, wo Kaiser Wilhelm II. ein Schloss hatte.

 

Burgen in Südtirol öffnen ihre Türen

Sechs Burgen in Südtirol laden vom 5. bis 7. Juni zu Musik, Kulinarik und Begegnungen ein. Das bunte Programm gibt es auf der Trostburg und den Schlössern Runkelstein, Maretsch, Boymont, Moos-Schulthaus und Sigmundskron, wo auch das Messner Mountain Museum liegt. Dort führt Bergsteiger Reinhold Messner persönlich durch die Ausstellung, kündigt der Tourismusverband Südtirols Süden an. Viele Angebote der sogenannten

Castelronda sind für Besucher gratis. Ab Bozen fahren Shuttlebusse zu den Schlössern. Informationen unter Tel.: 0039/0471/63 34 88, E-Mail:

info@suedtirols-sueden.info.

 

Drei neue Naturwege auf der Herreninsel im Chiemsee

Sie führen durch alte Buchenwälder und zu versteckten Bade- und Picknickplätzen: Drei neue

Wanderwege sollen Urlaubern die Natur auf der Herreninsel im Chiemsee fernab des bekannten Schlosses näherbringen. Die Rundtouren dauern zwischen eineinhalb und dreieinhalb Stunden. Infos und Karten gibt es beim Tourismusbüro Prien, Tel.: 08051/690 50, E-Mail:

info@tourismus.prien.de.

 

Schneller mit der Fähre nach Elba

Urlauber kommen im Sommer doppelt so schnell wie bisher mit der Fähre nach Elba. Ab dem 28. Mai fährt die Expressfähre "Corsica Express Three" der Reederei Elba Ferries ab der toskanischen Hafenstadt Piombino in rund 30 Minuten nach Portoferraio auf der Mittelmeerinsel. Auf dem Schiff finden 535 Passagiere und 150 Autos Platz. Fahrkarten gibt es ab 63 Euro unter

www.elbaferries.de.

 

Musikfestival in Österreich

Klassische Musik inmitten von Berggipfeln und Bäumen bietet das Festival "

Klassik trifft Berg". Vom 6. Juni bis 16. August können Besucher klassische Solisten und Ensembles im österreichischen Altenmarkt-Zauchensee erleben, kündigt die Tourismusinformation des Ortes an. Neun der insgesamt 16 Konzerte finden unter freiem Himmel auf der Bergbühne am Hochnösslersee in Altenmarkt statt. Das Festival richtet sich an Urlauber, die keinen Zugang zur klassischen Musik haben oder im Alltag wenig Zeit dafür finden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Ratgeber: Reise 2/3