4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Yoga und Fallschirmspringen: Sport auf Kreuzfahrtschiffen

Tourismus Yoga und Fallschirmspringen: Sport auf Kreuzfahrtschiffen

Zwei Kreuzfahrten für Fitness-Fans hat Tui Cruises im kommenden Jahr im Programm. Vom 18. bis 26. Juni 2016 startet die "Mein Schiff 4" zur Yoga-Woche.

Voriger Artikel
Hippe und historische Viertel: Streifzug durch Buenos Aires
Nächster Artikel
Grenzturm mit Aussicht - "Dorfrepublik" als Geheimtipp

Entspannen mit Blick auf die See - das steht bei der Yoga-Woche auf der «Mein Schiff 4» auf dem Programm.

Quelle: Tui Cruises/Robert Fassbender

Schiff 4" zur Yoga-Woche. Die Route führt von Kiel nach Bergen, Haugesund, Stavanger und Kopenhagen. Das teilt die Reederei mit. Vom 21. bis 28. November 2016 dreht sich auf der "Mein Schiff 3" dann alles um Fitness. Die Route führt über Dubai, den Oman, Abu Dhabi und Bahrain.

Kreuzfahrten auf der Loire ab sofort buchbar

In diesem Sommer gibt es für Kreuzfahrer ein neues Fahrtgebiet: die Loire in Frankreich. Ab sofort lassen sich Touren auf dem neuen Schiff MS "Loire Princesse" buchen, teilt die Reederei Croisi Europe mit. Das Schaufelradschiff kommt auch mit dem niedrigen Wasserstand der Loire zurecht. Bis Oktober 2015 werden an sieben Terminen Kreuzfahrten mit Deutsch sprechendem Service angeboten. Sechs Tage lang geht es dann zwischen Nantes und der Loire-Mündung in Saint-Nazaire auf dem Fluss entlang.

Neuer Katalog für "Hanseatic" und "Bremen"

Die Reederei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten hat die Expeditionsreisen der "Bremen" und "Hanseatic" für 2015 bis 2017 vorgestellt. Die "Hanseatic" fährt im August und September 2016 durch die Nordostpassage. Im gleichen Sommer stehen vier Umrundungen von Spitzbergen im Programm. Die "Bremen" steuert die Nordwestpassage an und umrundet auf einer anderen Fahrt zur Hälfte die Antarktis. Auf einer Expedition im nördlichen Eismeer folgt das Schiff 18 Tage den Küsten Grönlands und Kanadas. Beide Expeditionsschiffe fahren auch in warme Gewässer. So stehen 2016 jeweils zwei Amazonas-Fahrten im Fahrplan. Im April 2017 begibt sich die "Bremen" auf eine Fahrt zu den Salomon-Inseln und nach Papua-Neuguinea. Die "Hanseatic" begibt sich zum ersten Mal auf eine Pazifikreise zu den Philippinen und nach Sulawesi.

"Ovation of the Seas" fährt 2016 in Asien ab Tianjin

Die "Ovation of the Seas" fährt nach seiner Auslieferung im April 2016 in asiatische Gewässer. Das dritte Schiff der Quantum-Klasse von Royal Caribbean wird nach seiner Überfahrt nach Asien von Southampton über Barcelona, Dubai und Singapur im chinesischen Tianjin beheimatet sein, teilt die Reederei mit. Angeboten werden dann vorwiegend 3- bis 12-Nächte-Kreuzfahrten nach Japan, Korea, Taiwan und Vietnam. Das Schwesterschiff "Quantum of the Seas" fährt ab Sommer ebenfalls in China, Heimathafen ist Shanghai. Beide Schiffe bieten Platz für 4180 Passagiere und haben eine Aussichtskapsel in 90 Metern Höhe und einen Fallschirmsprung-Simulator an Bord.

Star Clippers baut neues großes Segelschiff

Die Reederei Star Clippers lässt das bislang größte Passagiersegelschiff der Welt bauen. Das berichten verschiedene Branchenmedien unter Berufung auf die kroatische Werft Brodosplit, wo der Fünfmaster gebaut wird. Der Großsegler soll 2017 in Dienst gestellt werden und wird dann die "Royal Clipper" als weltgrößtes Segelschiff ablösen. Die Reederei will erst im Mai offizielle Informationen zu dem Neubau bekanntgeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Ratgeber: Reise 2/3