20 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Feuchte Wände – Wasserschaden – Schimmelgefahr

Anzeige - knoll electronic bietet seit über 10 Jahren eine innovative Lösung ohne Baustelle Feuchte Wände – Wasserschaden – Schimmelgefahr

Seit über 10 Jahren befasst sich Bernd Franke von knoll-electronic mit den Problemzonen älterer Häuser. Der steigende Grundwasserspiegel sorgt bei vielen Häusern für „nasse Füße“. Außenisolierungen und Horizontalsperren werden brüchig. Salze im Baustoff ziehen Wasser an – es bilden sich in der Wand sogenannte „Kapillare“, in denen Wasser und Salz aufsteigen – zu erkennen an Salzausblühungen und der Putz fällt ab. Eine nasse Wand isoliert nicht mehr – besonders im Sommer schlägt sich hohe Luftfeuchte an kalten, salzigen Stellen ab – es besteht Schimmelgefahr. 

Lübecker Straße 8, Plön 54.15925 10.41854
Google Map of 54.15925,10.41854
Lübecker Straße 8, Plön Mehr Infos

Bernd Franke hat die Lösung gegen feuchte Wände. 

Quelle: hfr

Konventionelle Methoden wie Aufgraben oder Injektion helfen nur punktuell und sind mit viel Lärm, Dreck und Folgekosten verbunden. Doch es geht auch einfacher und günstiger. Mehr als 250 Hausbesitzer von Flensburg bis Hamburg hat Bernd Franke mit einem innovativen Verfahren geholfen. Die in Deutschland entwickelte und gebaute IMT-Technologie schafft es, den Prozess „in“ der Wand durch einen physikalischen Trick umzukehren. Ein Sender schickt „+„-Impulse in alle Innen-, Außenwände und auch in die Sohle und kehrt hier die Kapillarwirkung um. Flüssigkeiten fließen in einem elektrischen Feld immer zu „-„ – also zur Erde. An bis zu 30 Messstellen wird der Feuchterückgang kontrolliert. Innerhalb weniger Wochen verschwindet der „Kellermuff“. Acht Wochen nach Einbau des Systems erfolgt die erste Nachmessung. Wenn keine Reduktion erfolgt, greift sogar die „Geld-zurück-Zusage“. Der TÜV Nord bestätigt die Wirkung an mehreren gemeinsamen Objekten. Der Einbau erfolgt ohne Baustelle innerhalb eines Tages. An besonders stark betroffenen Wänden und bei Wasserschäden setzt Bernd Franke zusätzlich Infrarottrockner ein, die Nässe ausschwitzen und das sogar lautlos. Infrarotstrahlen töten gleichzeitig auch Schimmelansätze. Es ist auch ein ideales Heizsystem. In Form von Bildern, Spiegel oder Schiefertafeln kann man so ganze Häuser heizen. Nutzen Sie das Angebot zur kostenlosen Analyse und Schadensbeurteilung vor Ort – rufen Sie an oder schicken eine Mail mit Beschreibung Ihres Schadens und einigen Bildern.

Bernd Franke
knoll electronic
Lübecker Straße 8, Plön
Tel. 04522/2289
E-Mail: knoll-online@arcor.de

Voriger Artikel
ANZEIGE
Anzeige
Mehr aus Ratgeber: Wirtschaft 2/3