11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Auch sanfte Felgenreiniger können kräftig putzen

Verkehr Auch sanfte Felgenreiniger können kräftig putzen

Sie versprechen schonende Reinigung ohne Schäden für Lack oder Kunststoff - tatsächlich halten Felgenreiniger ohne Säure aber nicht immer, was sie versprechen.

Voriger Artikel
Defensive Fahrweise wirkt Staus entgegen
Nächster Artikel
Rückruf: Rund 153 000 Toyota-Fahrer in Deutschland betroffen

Der Felgenreiniger Sonax Xtreme plus wurde von der Zeitschrift «auto motor und sport» und der Prüforganisation Dekra zum Testsieger gekürt.

Quelle: Sonax

Stuttgart. Das berichtet die Zeitschrift "auto motor und sport" (Heft 11/2015).

Die Autozeitschrift hat gemeinsam mit der Prüforganisation Dekra zehn Reiniger für Leichtmetallfelgen geprüft. Zwar hat keines der Produkte Schäden verursacht, doch bei der Reinigungsleistung gab es große Unterschiede. So wurden lediglich drei Reiniger mit "sehr empfehlenswert" benotet, weil sie materialschonend waren und eine gute Reinigungsleistung boten.

Testsieger wurden die beiden Reiniger Nigrin Evo Tec und Sonax Xtreme plus. Sie arbeiteten materialschonend und erreichten laut der Zeitschrift die mit Abstand beste Reinigungsleistung. So reichte es, nach der Einwirkzeit den Schmutz abzuspritzen und mit einem Schwamm leicht nachzuwischen, resümieren die Tester. Knapp dahinter folgte das Mittel Tuga Alu-Teufel Spezial Grün, das ebenfalls noch als "sehr empfehlenswert" eingestuft wurde.

Immerhin vier Produkte hielten die Tester noch für "empfehlenswert", wobei sie leichte Schwächen bei der Reinigungsleistung ausmachten. Zwei weitere Reiniger wurden mit "bedingt empfehlenswert" bewertet, einer fiel bei den Testern durch.

Um zu überprüfen, ob die Reiniger auch wirklich säurefrei waren, wurden sie auf ihren pH-Wert hin getestet. Der lag bei neun Produkten im Bereich zwischen sechs und acht und war damit tatsächlich weitgehend neutral. Ein Mittel kam jedoch auf einen pH-Wert von zwölf, womit es zwar - wie versprochen - nicht säurehaltig war, dafür aber "stark alkalisch und somit ätzend wie eine Säure".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto-Ratgeber 2/3