10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Mercedes bringt neues Einstiegsmodell der C-Klasse

Verkehr Mercedes bringt neues Einstiegsmodell der C-Klasse

Der Mercedes C160 ist ab sofort erhältlich und als Limousine mit 31 684 Euro rund 2000 Euro günstiger als die C180 Limousine. Angetrieben wird der C160 von einem Turbo-Benziner mit 1,6 Litern Hubraum, 95 kW/129 PS und 210 Newtonmeter Drehmoment.

Voriger Artikel
Schriftlich und pünktlich: Regeln für die Fahrgemeinschaft
Nächster Artikel
Mini experimentiert mit Datenbrille

Günstiger einsteigen: Die C-Klasse von Mercedes ist ein Jahr nach dem Marktstart als C160 mit neuem Einstiegsbenziner erhältlich.

Quelle: Daimler

Stuttgart. Damit ist der Mittelklässler laut Mercedes in 9,6 Sekunden auf Tempo 100, der Verbrauch liege bei 5,2 Litern Super (CO2-Ausstoß: 120 g/km). Das T-Modell verbraucht mit 5,4 Litern (CO2-Ausstoß: 125 g/km) etwas mehr und kostet mindestens 33 350 Euro.

Ebenfalls etwas günstiger lässt sich in der C-Klasse ab sofort mit Allradantrieb fahren. Die Modelle C200 und C220d sind nämlich ab sofort als 4Matic-Varianten erhältlich. Die Preise starten bei 41 442 Euro für den Benziner mit 135 kW/184 PS und einem Verbrauch von 6,1 Litern Super (CO2-Ausstoß: 141 g/km). Der C220d 4Matic kostet ab 43 703 Euro (125 kW/170 PS) und verbraucht als Limousine 4,8 Liter Diesel (CO2-Ausstoß: 127 g/km), das T-Modell ist bei beiden Varianten um gut 1600 Euro teurer.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto-Ratgeber 2/3