Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Heavy-Metal-Fans reisen mit dem Sonderzug aus Süddeutschland in Richtung Wacken an.

Rund 90 Minutenals erhofft ins Epizentrum des Heavy Metal: Mit lautstarken "Wackeeeen!"-Rufen sind die Passagiere des "Metal-Train" im schleswig-holsteinischen Itzehoe eingetroffen.

Dusche für die Fußgänger nach einem Wolkenbruch in Berlin.

Neue Gewitter mit Starkregen über weiten Teilen Deutschlands haben Hunderte Einsätze von Feuerwehr und Polizei ausgelöst. Am Frankfurter Flughafen mussten bis zum frühen Dienstagabend 92 Flüge annulliert werden, wie ein Sprecher des Betreibers Fraport sagte.

Der deutsche Aktienmarkt hat am Mittwoch kaum auf die neuen Sanktionen gegen Russland reagiert. Der am Vortag stabilisierte Leitindex Dax pendelte bis zum Mittag zwischen leichten Gewinnen und Verlusten und stand zuletzt 0,06 Prozent tiefer bei 9648 Punkten.

Überall Zerstörung in Gaza-Stadt: Auch die Minarette der Moschee kann den israelischen Luftangriffen nicht Stand halten.

Gut drei Wochen nach Beginn des Gazakrieges setzt Israel seine Angriffe mit unverminderter Härte fort. Beim Beschuss einer Schule der UN-Hilfsorganisation UNRWA kamen am Mittwoch im Flüchtlingslager Dschabalia im nördlichen Gazastreifen mindestens 15 Menschen ums Leben, wie ein Sprecher der palästinensischen Rettungsdienste mitteilte.

Bayer-Werk im Chemiepark in Leverkusen.

Das Geschäft mit neuen Medikamenten und gute Absätze im Agrarbereich in Nord- und Lateinamerika lassen die Kassen des Bayer-Konzerns klingeln. Bei einem Umsatzplus von knapp 2 Prozent auf 21 Milliarden Euro lieferte der Chemie- und Pharmariese im ersten Halbjahr unterm Strich ein Ergebnis von 2,4 Milliarden Euro ab.

Die Angeklagte Beate Zschäpe im Gerichtssaal des Oberlandesgerichts in München.

Im NSU-Prozess hat eine Frau aus Jena ausgesagt, die nach eigenen Angaben 1996 von der Hauptangeklagten Beate Zschäpe gewaltsam attackiert wurde. Dass es sich bei der Täterin um Zschäpe handele, habe sie aber erst erfahren, nachdem das NSU-Trio im November 2011 aufgeflogen war, sagte die Zeugin am Mittwoch vor dem Oberlandesgericht München.

Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer droht ein Verfahren wegen Betrugs- und Steuerhinterziehungsvorwürfen.

Wegen der bevorstehenden Betrugsermittlungen gegen Bayerns Staatskanzleichefin Christine Haderthauer (CSU) arbeitet die SPD-Opposition daran, einen Untersuchungsausschuss einzusetzen.

Heute in Bayreuth: «Siegfried» mit Catherine Foster als Brünnhilde und Lance Ryan in der Titelrolle.

Hoher Besuch auf dem Grünen Hügel: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Mittwoch (16.00 Uhr) bei den Bayreuther Festspielen erwartet. Sie hat Urlaub und kommt ganz privat.

Bergung: Ein Mann ist bei der Feier von einer mit 2000 Liter Wasser gefüllten Baggerschaufel erschlagen worden.

Beim Dreh eines Videos für das Internet ist ein 34-jähriger Familienvater von einer Baggerschaufel erschlagen worden. Die Mitglieder eines Kegelclubs im Münsterland wollten sich an einer sogenannten "Cold-Water-Challenge" beteiligen und den Film dann später ins Netz stellen.

Der Airbus-Gewinn ist überraschend kräftig gestiegen.

Ein starker Flugzeugabsatz und günstige Wechselkurse haben dem Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus Group im zweiten Quartal zu einem überraschend hohen Gewinnsprung verholfen.

Amazon will bei den Verlagen niedrigere Preise für E-Books durchsetzen.

Der weltgrößte Online-Händler Amazon will bei den Verlagen niedrigere Preise für digitale Bücher durchsetzen. E-Books können und sollten günstiger als gedruckte Bücher sein, erklärte Amazon in einer Stellungnahme zum aktuellen Streit mit dem Verlag Hachette.

Computergeneriertes Bild des europäischen Raumtransporter ATV-5 «Georges Lemaitre».

Der letzte europäische Raumtransporter ist auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS. Das in Deutschland gebaute Versorgungsschiff startete in der Nacht zum Mittwoch an Bord einer Ariane-5-Rakete ins All.

1 2 3 4 ... 4057
Anzeige

Videos Aus aller Welt

Wer beim Baden in Lebensgefahr gerät, könnte nach DLRG-Plänen künftig für die Kosten der Rettung herangezogen werden. Unterstützen Sie den Vorstoß?
Börsen

Der deutsche Aktienmarkt hat am Mittwoch kaum auf die neuen Sanktionen gegen Russland reagiert. Der am Vortag stabilisierte Leitindex Dax pendelte bis zum Mittag zwischen leichten Gewinnen und Verlusten und stand zuletzt 0,06 Prozent tiefer bei 9648 Punkten.

Bilder In- & Ausland


Top