Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Jede Spende zeigt: Es geht voran
Kiel Jede Spende zeigt: Es geht voran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 29.04.2016
Von Martina Drexler
Wenn genug Geld zusammenkommt, können die Studenten ihr Lichtspiel auf dem Rathausmarkt verwirklichen. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Johannes Hesse von Kiel-Marketing ist von der Spendenfreude seit dem Auftakt am 19. April begeistert: Bisher sind fast 7400 Euro zusammengekommen.

 Jeder, der helfen möchte, kann über Crowdfunding oder per Bareinzahlung bei der Tourist-Information (Andreas-Gayk-Straße 31) soviel spenden, wie er will. Als Indikator für den Erfolg einer Kampagne gilt das Erreichen von zehn Prozent der Gesamtsumme innerhalb der ersten Woche. Nach einem fulminanten Auftakt ist die Bereitschaft etwas abgeflaut. Kein Wunder, meint Hesse und verweist auf das Monatsende. Im Mai, hofft er, gewinnt die Sache dann wieder an Schwung. Immer mehr Kieler und Kielerinnen könnten dann „auch den Schritt von der Begeisterung zur konkreten Unterstützung“ machen. Jede kleine Spende helfe, um ein Signal zu setzen, dass es vorangehe. Mut macht ihm der große Zuspruch übers Netz und in der Tourist-Information. Ein älterer Herr überraschte die Mitarbeiter damit, als er genau 102,26 Euro einzahlte, damit Kiel sein erstes Lichtspiel am 5. und 6. November erleben kann. Die krumme Summe begründete er damit, dass er immer noch in Mark umrechnet und ihm das Kunstprojekt 200 Mark wert ist.

 Die Teilnahme ist ohne Risiko: Sollte die Summe von 60000 Euro bis zum 2. Juni nicht zusammenkommen, wird das Geld der Unterstützer zurückgegeben. Dann aber gibt es auch kein Lichtspiel. Ob fünf oder 300 Euro, jede Summe hilft, um mit moderner Hochleistungstechnik Kiel in Szene setzen zu können. Die Spender können laut Kiel-Marketing und den vielen Partnern (darunter die Kieler Nachrichten als Medienpartner) als Gegenleistung sogenannte Dankeschöns aus verschiedenen Kategorien wählen. Besonders beliebt ist der eigene Pixel im Fassadenbild sowie die Aftershow-Party im Rathausbunker.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 25-Jähriger hat am Freitagvormittag einen Mitarbeiter der Sparkassen-Filiale am Mettenhofer Kurt-Schuhmacher-Platz bedroht und Bargeld in einem "niedrigen dreistelligen Bereich" erbeutet. Der Mann war bei der Tat unbewaffnet und wurde anschließend festgenommen.

Günter Schellhase 29.04.2016

Zwei Männer lungerten Donnerstag vor einem Haus in Ellerbek herum - einer von ihnen wollte gerade an der Rückseite einsteigen. Anwohner riefen die Polizei. Beamte nahmen die beiden mutmaßlichen Einbrecher fest.

Günter Schellhase 29.04.2016

Bei der Bumerang-WM in Kiel wartet ein „kitschiger Pokal“ auf den Gewinner. Als Favoriten gelten nicht etwa Australier, sondern Deutsche und Amerikaner. Down Under dienten die wiederkehrenden Wurfhölzer schließlich anfangs auch einem ganz anderen Zweck.

29.04.2016