Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel #KN_WLAN wächst und wächst
Kiel #KN_WLAN wächst und wächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 02.11.2016
Von Kristian Blasel
Freut sich über die große Akzeptanz von #KN_WLAN: Addix-Geschäftsführer Björn Schwarze. Inzwischen sind mehr als 27 000 Menschen mindestens jede Woche in dem kostenlosen Netz unterwegs. Quelle: Frank Peter
Kiel

„Die Zahlen sind beeindruckend“, sagt Björn Schwarze, Geschäftsführer des Internetproviders Addix, der das Netz in Zusammenarbeit mit den Kieler Nachrichten aufbaut. Wöchentlich kämen bis zu 4000 neue Nutzer hinzu. Dabei seien es nicht nur Kreuzfahrtgäste, die den Service für ein paar Stunden nutzen, sondern auch immer mehr Einheimische. „28.000 Menschen kommen jede Woche wieder, 16.000 sogar täglich“, sagt Schwarze. Das heißt: Bei den Menschen, die in Kiel leben oder zur Arbeit in die Innenstadt fahren, hat das Netz große Akzeptanz gefunden.

Damit die große Nachfrage technisch bewältigt werden kann, wurde die Zahl der sogenannten Access-Points, der Antennen also, auf inzwischen 160 erhöht. Und täglich werden es mehr. „Vor allem in der Holtenauer Straße und an der Kiellinie haben wir unsere Reichweite erhöht“, sodass an den zentralen Orten der Innenstadt von einer flächendeckenden Versorgung gesprochen werden kann. Selbst auf dem Wasser sei WLAN inzwischen verfügbar. Als erstes Schiff wurde der Dampfer „Laboe“ mit einer Antenne ausgestattet. „Aber auch immer mehr Friseure, Ärzte und Bäckereien schließen sich an“, berichtet Schwarze.

KN-Geschäftsführer Sven Fricke verspricht, dass die nächsten Schritte in Kürze folgen werden. „Auch in den Innenstädten von Eckernförde, Preetz und Plön bereiten wir ein kostenloses WLAN-Netz vor.“ In Eckernförde seien die ersten Access-Points bereits installiert. In den „nächsten Tagen“ gehe es dort bereits los. Auch im Kieler Citti-Markt werde das #KN_WLAN-Netz derzeit aufgebaut. Im Lübecker Citti-Park, der am Freitag nach einem zweijährigen Umbau neu eröffnet worden ist, sei das Netz bereits verfügbar.

Begeistert von der Entwicklung zeigt sich Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD), der Anfang September in San Francisco war – unter anderem, um Ideen für die digitale Zukunft an der Förde zu sammeln. „Kiel wird digital! Der Erfolg des freien KN-WLAN zeigt das eindrucksvoll“, sagte Kämpfer. Die Digitalisierung werde die Gesellschaft grundlegend verändern, deshalb sei die Stadt dabei, eine umfassende digitale Strategie zu erarbeiten. „Guter Internetzugang für Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen ist die erste Voraussetzung dafür.“

Auch Götz Bormann, Vorstandschef der Förde Sparkasse, die das Projekt unterstützt, sieht sich im Engagement bestätigt. „Wir bekommen regelmäßig positive Rückmeldungen unserer Kunden, die das WLAN ohne Datenlimit und ohne sich registrieren zu müssen, gerne nutzen.“ Diese digitale Infrastruktur sei eine wichtige Basis, um die Menschen in der Region auf dem Weg der digitalen Transformation zu begleiten. Die Sparkasse beteilige sich „intensiv“ an den Planungen, das Angebot in der Fläche auszubreiten.

Weitere Infos

Alle Informationen zum #KN_WLAN finden Sie hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema
Kiel 30 neue Hotspots - #KN_WLAN nimmt Fahrt auf

Das #KN_WLAN-Netz wächst und wächst. Nach dem Start im März sind mittlerweile 68 Hotspots in Betrieb. Weitere 30 werden in den nächsten Tagen freigeschaltet.

Sven Hornung 14.06.2016
Kiel IT- und Kreativwirtschaft - Pokémon Go erobert Barcamp

Bereits zum siebten Mal treffen sich Entscheider. Entwickler, Kreative und Macher aus der IT- und Kreativwirtschaft beim zweitägigen Kieler Barcamp im Wissenschaftszentrum.

Jan von Schmidt-Phiseldeck 19.08.2016
Kiel Kostenfreies Netz in Kiel - Kunden wissen #KN_WLAN zu schätzen

Seit Mittwoch kann im #KN_WLAN nicht nur vom Asmus-Bremer-Platz über den Bahnhofsvorplatz bis zum Bootshafen sowie in Teilen der Holtenauer Straße ohne Limit gesurft werden. Schon haben sich die ersten Geschäfte das kostenlos in der Kieler Innenstadt verfügbare Netz in die Filialen geholt.

KN-online (Kieler Nachrichten) 18.03.2016

Es sah ganz so aus, als habe sich die Nahversorgung im Berliner Viertel dauerhaft stabilisiert, nun setzt es wieder einen Schlag. Am 29. Oktober wird der Edeka-Markt in der Spreeallee zum letzten Mal geöffnet haben. „Aus betriebswirtschaftlichen Gründen“ sehe man sich dazu gezwungen.

Martin Geist 14.10.2016

Der wichtigste Baustein des Kampfes der Landeshauptstadt Kiel gegen Ratten ist die Information der Bürger. Wenn die sich richtig mit den Nagern auseinandersetzen, sei schon viel gewonnen.

Thomas Paterjey 14.10.2016

Deutschland ist ein merkwürdiges Land. Die Leute sortieren ihren Müll so akribisch wie eine Briefmarkensammlung, sie lieben Formulare wie ihre Kinder. Viele Gründe also, um ausländische Neu-Studierende in einem Crashkurs im Umgang mit den Deutschen zu schulen.

Martin Geist 14.10.2016