Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Müllfischen mit dem Schiermoker
Kiel Müllfischen mit dem Schiermoker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 23.06.2018
Von Isabelle Breitbach
Die ABK-Mitarbeiter Horst Fiebiger und Inga-Martina Buchwald sind mit dem Schiermoker auf der Kieler Förde unterwegs. Quelle: Imke Schröder
Kiel

In diesem Jahr fährt das Schiff erstmals eine festgelegte Teilstrecke vom Camp 24/7 bis zur Hörnbrücke ab. Pro Schicht sind zwei ABK-Mitarbeiter mit dem Kescher unterwegs. Bis Donnerstag haben sie einen Kubikmeter Abfall gesammelt, vor allem Flaschen und Dosen. Die Prognose: Bis zum Ende werden es wie 2017 etwa 1,5 Kubikmeter sein – circa 12,5 handelsübliche Mülltonnen.

Wie das Müllfischen auf dem Schiermoker funktioniert, haben wir uns bei Inga-Martina Buchwald und Horst Fiebiger mal genauer angeschaut.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Deutsch-Schwedin in Kiel - Heimatduell für Camilla Hüttmann

Was soll sie bloß machen? "Die Deutschen haben es echt vermasselt: Eigentlich war ja der Plan, dass beide weiterkommen", sagt Camilla Hüttmann etwas betrübt. Die Deutsch-Schwedin oder Schweden-Deutsche lehnt am Tresen ihres Lädchens "Carl Gustaf" in Kiel und glaubt weiter an ein Unentschieden

Niklas Wieczorek 26.06.2018

Mit ihrer „Zweitband“ Fury In The Slaughterhouse waren sie 2017 auf erfolgreicher Jubiläumstour, doch das Hauptaugenmerk der Brüder Kai und Thorsten Wingenfelder liegt auf der Erstband Wingenfelder. Die stellte am Freitagabend auf der Hörnbühne ihr starkes neues Album „Sieben Himmel hoch“ vor.

Kai-Peter Boysen 23.06.2018

Mit „Still“ gewannen Jupiter Jones 2012 den Echo für den meist gespielten deutschsprachigen Song im Radio. Die Band kann aber auch richtig rockig und lockte damit im Laufe des Kieler-Woche-Abends viele Menschen an den Ostseekai, die nach 14 Jahren Bandgeschichte noch einmal Tschüss sagen wollten.

Christin Jahns 23.06.2018