Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Awo gewinnt Altenpflegepreis
Kiel Awo gewinnt Altenpflegepreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 07.12.2018
Die Awo wurde mit dem Schleswig-Holsteinischen Altenpflegepreis ausgezeichnet. Quelle: Symbolfoto/hfr
Kiel

Mittlerweile seien mehr als 200 Mitarbeiter und Auszubildende für den Pflegeberuf bei der Awo gewonnen worden. Mit dem Preis werde gewürdigt, dass die Awo auf besondere Weise Menschen von dem Berufsfeld Pflege begeistern möchte und damit einen großen Beitrag für die Attraktivitätssteigerung der Arbeit in der Pflege leiste, hieß es am Freitag in Kiel.

Ein zweiter Preis (1500 Euro) und der Publikumspreis (500 Euro) gingen an das „Seniorenzentrum Itzehoe Olendeel“ für die Einführung eines Wohnküchenkonzeptes. Einen weiteren zweiten Preis (1500) erhielt die Tobias-Haus Alten- und Pflegeheim gGmbH in Ahrensburg für den Einsatz einer Fahrradrikscha.

Heiner Garg: Vorbild für andere sein

Anlässlich der Preisverleihung würdigte Sozialminister Heiner Garg (FDP), die eingereichten Projekte. Sie zeigten, wie engagierte Kräfte die Pflege voranbrächten und dabei Vorbild für andere seien.

Es sei Aufgabe aller Beteiligten, die Arbeitsbedingungen so zu verbessern, dass immer mehr Mitarbeiter ihre Arbeit trotz der Anstrengungen „als sinnstiftend und als die Teamleistung erleben, die sie ist. Ein Beruf mit Zukunft ist die Pflege in jedem Fall.“ Der SPD-Politiker Wolfgang Baasch hob hervor, dass sich das Awo-Projekt „Fairwork“ für gute und faire Arbeitsbedingungen in der Pflege stark macht.

Das Land Schleswig-Holstein verleiht in enger Kooperation mit dem Landespflegeausschuss den Altenpflegepreis.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Situation in Kiel-Gaarden war angespannt: „Tut uns einen Gefallen: Verlasst den Bereich rund um die Bombe!!!“ Diese Aufforderung der Polizei ignorierten Gaffer am Donnerstagabend. Fast hätten Gaffer den Abbruch eines Einsatzes zur Sprengung einer 250-Kilo-Bombe verursacht.

07.12.2018

Seit Freitag steht ein Mann aus Padenstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) vor dem Kieler Landgericht. Er muss sich wegen Vergewaltigung seiner Lebensgefährtin sowie schwerem sexuellen Missbrauch seiner Tochter verantworten.

07.12.2018

Experten des Kampfmittelräumdienstes haben am Donnerstagabend einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg kontrolliert gesprengt. Der Einsatz war keine Routine. Denn die Bombe in vier Metern Tiefe konnte nicht entschärft werden.

Jördis Merle Früchtenicht 07.12.2018