Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Tötungsdelikt in Kiel: Polizei ermittelt
Kiel Tötungsdelikt in Kiel: Polizei ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:03 18.01.2018
Von Niklas Wieczorek
Am Bergenring in Kiel-Mettenhof ist am Mittwochabend eine Person ums Leben gekommen. Quelle: Frank Behling

Was ist am Mittwochabend am Bergenring in Kiel-Mettenhof passiert? Dieser Frage geht die Polizei Kiel seit einem Notruf gegen 22.15 Uhr nach. Fest steht bislang nur: Ein 41-jähriger Mann wurde lebensgefährlich verletzt am Bergenring aufgefunden. Passanten reagierten und riefen Polizei und Rettungsdienst. Am Donnerstagmorgen ist der Mann dann in einem Kieler Krankenhaus an den Folgen der Verletzungen gestorben.

Bislang sind die Hintergründe zu dem Tötungsdelikt noch unklar. "Wir stehen am Anfang der Ermittlungen", sagte Polizeisprecher Oliver Pohl. Am Nachmittag bestätigte die Staatsanwaltschaft Kiel die Festnahme eines 18-jährigen Tatverdächtigen.

Kriminalpolizei und die Spurensicherung waren am Donnerstag vor Ort, um sich ein Bild von der Lage zu verschaffen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Kieler Hafen fehlt am Donnerstag die „Color Fantasy“ - und auch bei der Stena Line ist einiges anders. Die „Stena Germanica“ ist am Morgen mit dem Heck voran in den Hafen eingelaufen und liegt deshalb mit der Bugrampe am Anleger. Grund für das ungewöhnliche Bild ist die Wartung von Rettungsmitteln.

Frank Behling 18.01.2018
Kiel Friseurin Uschi Stojan - Ihr zweites Leben in der Zirkuswelt

Die besten Geschichten gibt es beim Friseur. Wenn munter die Schere klappert, lässt es sich herrlich plappern. Wer bei Uschi Stojan auf dem Frisierstuhl sitzt, kommt aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Die Kieler Top-Stylistin lebte vor ihrer beruflichen Karriere ein anderes Leben - beim Zirkus.

Kristiane Backheuer 18.01.2018

2000 Liter Schiffsdiesel sind in der Nacht in den Nord-Ostsee-Kanal in Kiel gelangt. Die Berufsfeuerwehr Kiel ist seit 5.50 Uhr an der Schleuse und bereitet Ölsperren vor.

Frank Behling 18.01.2018
Anzeige