Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Café Blattgold punktet mit Beyond Burger
Kiel Café Blattgold punktet mit Beyond Burger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 06.12.2018
Von Heike Stüben
Vincent Töpsch ist stolz auf seinen Coup: Er hat im Café Blattgold die ersten veganen Burger von Beyond Meat serviert. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Doch was ist so Besonderes an diesem Burger, dass Gäste Hunderte von Kilometern gefahren sind, um ihn in Kiel zu probieren?  Vincent Töpsch steht in der Küche vom Blattgold und wirft die Pattys für den Beyond Burger auf den Grill. Sofort macht sich der typische Burger-Geruch breit. Duftet wie Fleisch, sieht aus wie eine Bulette aus Hackfleisch, ist aber kein Fleisch: Dieses Patty ist rein pflanzlich und das Ergebnis einer langwierigen Forschung.

"Weiter als Fleisch"

2009 gründete sich das kalifornische Beyond Meat, was so viel bedeuten soll wie „weiter als Fleisch“. Die Gründer waren überzeugt, dass mit  pflanzenbasierten Lebensmitteln vier Probleme angegangen werden können: „die menschliche Gesundheit, die Klimaerwärmung, der Schwund an natürlichen Ressourcen und die massenhafte Zucht von Tieren, um sie zu töten und zu essen.“ Bill Gates, Leonardo DiCaprio und viele andere investierten Millionen Dollar, bis der Beyond Burger im Mai 2016 auf den Teller durfte. Seither wird er in immer mehr Staaten vermarktet.

Ungewöhnlicher Lieferant

In Deutschland ist der Fleischproduzent PHW Vertriebspartner – und Mutterkonzern des Geflügelfleisch-Herstellers Wiesenhof. „Natürlich habe ich als jemand, der aus Tierschutzgründen seit Langem Veganer ist, überlegt, ob ich da von Wiesenhof ein Produkt beziehen kann“, sagt Töpsch. „Ich bin aber zu dem Schluss gekommen: Wenn wir etwas daran ändern wollen, dass jedes Jahr 60 Milliarden Landtiere für unseren Teller getötet werden, geht das nicht ohne die großen Fleischproduzenten.“ Also hat der 32-Jährige so lange genervt, bis er im Oktober als Erster in Deutschland von PHW den Beyond Burger geliefert bekam.

Enorme Resonanz

Und wie schmeckt der Beyond? Der Test zeigt, dass sowohl Aussehen als auch Textur und der Geschmack im Blindtest nicht von Fleischburgern zu unterscheiden sind. Thomas (Fleischesser, 47): „Der schmeckt richtig, wie man das von einem Burger erwartet, etwas rauchig, faserige Konsistenz, mit gutem Kauwiderstand.“ Für Alva (Veganerin, 21) schmeckt das Patty hingegen zu echt. „Ich mag kein Fleisch, deshalb werde ich das nächste Mal wieder einen Burger aus Seitan oder Bohnen bestellen. Aber für Fleischesser, die mal auf Fleisch, aber nicht auf den Geschmack verzichten wollen, ist der Beyond sicher super.“

Kein Soja, keine Hormone, keine Antibiotika

Und was ist drin? Vor allem Erbsenprotein. Für den Fleischgeschmack soll vor allem Petersilie verantwortlich sein. Und, so sagen Kritiker, auch Salz und Fett. Der Hersteller betont, dass im Vergleich zum Fleischprodukt der Wasser- und Landverbrauch um mehr als 90 Prozent gesenkt und dass komplett auf Soja, Antibiotika, Hormone, Gluten und genmodifizierte Zutaten verzichtet werde.

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Starbucks in Kiel schließt seine Filiale im dreieckigen Pavillon. Es ist aber kein Abschied für immer. Ein neuer Standort in der City ist bereits gefunden.

Jürgen Küppers 10.12.2018
Kiel Neues Hotel Niu Welly - Kaum eröffnet, schon gut gebucht

Das Niu Welly mitten in der Holstenstraße ist das erste von insgesamt sechs Hotels, die der Landeshauptstadt in den kommenden Jahren bis zu 2000 zusätzliche Betten bescheren sollen. KN-online hat sich dort schon einmal umgeschaut.

Jürgen Küppers 06.12.2018

An der Spitze der Polizeidirektion Kiel muss weiter improvisiert werden. Nachdem Joachim Gutt, der die Direktion seit dem Sommer vorübergehend geführt hatte, am Freitag in den Ruhestand verabschiedet worden ist, gibt es erneut nur eine Zwischenlösung: Dirk Czarnetzki, Chef der Polizei Neumünster.

Niklas Wieczorek 06.12.2018