Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Große Gala und zufriedene Athleten
Kiel Große Gala und zufriedene Athleten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:03 17.05.2018
Von Christin Jahns
Auf dem Nordmarksportfeld finden am Freitag noch die Finalspiele im Fußball statt. Quelle: Frank Peter
Anzeige
Kiel

"Bisher hat alles super geklappt", findet Michael Amthor. Der Kapitän der sächsischen Fußballmannschaft ist mit seinem Team an der Kiellinie unterwegs, um die Stimmung im Olympischen Dorf zu genießen, bevor am Freitag die Finalspiele anstehen.

Wahrnehmung und Teilhabe

Mit insgesamt mehr als 13500 Teilnehmern haben die nationalen Sommerspiele allerdings auch ihre Kapazitätsgrenze erreicht. Doch nicht nur die Größe, sondern auch die öffentliche Wahrnehmung der Veranstaltung habe sich in den vergangenen Jahren gewandelt. "2006 haben alle nach den Betreuern gefragt, heute geben wir Athleten alleine Interviews", berichtet Thüringens stellvertretender Athletensprecher Markus Kleindt.

Um diese Entwicklung im Inklusionsprozess auch zukünftig voranzutreiben, hat Special Olympics Deutschland sich im Wesentlichen drei Ziele gesetzt. So will der Verband als Spitzensportverband in den Deutschen Olympischen Sportbund aufgenommen werden. Darüber hinaus soll der Turnus der nationalen Wettbewerbe künftig von zwei auf vier Jahre erweitert werden. Diese Anpassung erfolgt auch im Hinblick auf Berlins Bewerbung als Austragungsort der Special Olympics Weltspiele 2023. "Die nationalen Spiele sollen zukünftig als Anerkennungswettbewerbe für die Weltspiele dienen", erklärt Brigitte Lehnert. "Kiel ist da gewissermaßen ein Test, ob wir als Verband das auch leisten können."

Sportler vermissen Segler aus Schleswig-Holstein

Dass dieser Test geglückt ist, zeigen die Reaktionen der Teilnehmer. "Kiel ist eine tolle Location, das Wetter war fantastisch, und auch der Wind hat mitgespielt", sagt Seglerin Johanna Heins. "Die Organisation ist wirklich perfekt, das ist schon außergewöhnlich." Einziges Manko aus Seglersicht: die geringe Beteiligung der Kieler. "Gerade hier hätten wir mit beinharter Konkurrenz gerechnet", scherzt der Österreicher Fritz Trippholt. "Stattdessen mussten wir extra vom Voralberg anreisen – da hätten wir mehr von den Kielern erwartet."

Die Abschlussgala findet Freitagabend von 19 bis 20 Uhr (Einlass 18 Uhr) im Olympischen Dorf auf der Reventlouwiese statt. Zum Abschluss der Veranstaltung werden noch einmal die Highlights der Spiele gezeigt, bevor die Flagge übergeben und das olympische Feuer gelöscht wird.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Ostseekai gab es am Donnerstag einen ganz besonderen Besuch. Die "Saga Sapphire" gab ihren Antrittsbesuch in Kiel. Das vor 38 Jahren in Bremen als "Europa" gebaute Schiff ist jetzt für den Veranstalter Saga Cruises unterwegs und lief erstmals seit 1999 wieder Kiel an.

Frank Behling 17.05.2018
Kiel Kieler-Woche-Highlight - Krusenkoppel wird zum Wundergarten

Mit Pinsel, Hammer und ganz viel Fantasie soll sich die Krusenkoppel in diesem Jahr in einen zauberhaften Wundergarten verwandeln. Gemeinsam sollen Grashüpfer, Schmetterlinge und Glückskäfer entstehen, begehbare Kakteen, Gartenhäuschen und ein riesiger Stoff-Irrgarten.

Kristiane Backheuer 17.05.2018
Kiel Ehrung für Arved Fuchs - Der Abenteurer wird Professor

Die Gäste im Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung haben am Donnerstag eine Preisverleihung im Doppelpack erlebt: Die Werner-Petersen-Stiftung verlieh zum ersten Mal den Innovations-Transfer-Preis. Darüber hinaus zeichnete sie den Abenteurer Arved Fuchs mit einer Exzellenzprofessur aus.

Martina Drexler 17.05.2018
Anzeige