Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel EU-Kommissar bittet zum Gespräch
Kiel EU-Kommissar bittet zum Gespräch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 30.10.2018
Von Alev Doğan
Kommt zum Bürgerdialog nach Kiel: Christos Stylianides, EU-Kommissar für humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz. Quelle: Miguel A. Lopes
Kiel

Im Gespräch mit Kommissar Christos Stylianides können Bürger sowohl Fragen formulieren als auch eigene Ideen zu Themen wie der gemeinsamen Zusammenarbeit im Kampf gegen Natur- und Umweltkatastrophen, den Mechanismen der Gefahrenabwehr, den gegenwärtigen Herausforderungen der EU und ihre persönliche Einschätzung und Erwartung zur Zukunft Europas äußern.

EU-weiter Katastrophenschutz

Dabei wird Stylianides in erster Linie für die Initiative „Res-EU“ werben, die den Katastrophenschutz in der EU angesichts der zunehmenden Umweltdesaster stärken und besser verzahnen will.

Der zypriotische Politiker spricht aber auch über andere Bereiche seines Arbeitsfelds – unter anderem geht es dann um die Situation in Flüchtlingslagern wie zum Beispiel im Libanon oder auch bei den Rohingya, einer muslimischen Minderheit, die in ihrer Heimat Myanmar verfolgt wird.

Moderiert wird der Bürgerdialog von der Fernsehjournalistin und Moderatorin Eva Diederich und simultan Englisch-Deutsch gedolmetscht. Beginn der Veranstaltung ist um 11.45 Uhr.

Hier können sich Interessierte anmelden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Pavillon Alter Markt - Sportsbar statt Sporträder

Auf dem Alten Markt tut sich was: Im größten Pavillon öffnet nach langem Leerstand und diversen Zwischennutzungen nun das "Tom Kyle": eine Mischung aus Brauhaus und Sportsbar.

Jürgen Küppers 30.10.2018

Der frühere Bundespräsident Joachim Gauck hat am Montag im Audimax der Kieler Universität die Ehrenpromotion der Theologischen Fakultät erhalten. Prodekan Prof. Andreas Müller nannte den 78-Jährigen einen Theologen, der die Gesellschaft konstruktiv zu prägen vermochte.

Martina Drexler 29.10.2018
Kiel Staatsanwaltschaft Kiel - Ermittlungen gegen "Nordic Division"

Die Kieler Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen die rechtsextreme "Nordic Division" eingeleitet. Die Untersuchungen richten sich laut Staatsanwaltschaft gegen zwei Männer und eine Frau. Es bestehe der Verdacht der Volksverhetzung und des möglichen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz.

29.10.2018