Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Rund 400 Stimmen fehlen Stritzl
Kiel Rund 400 Stimmen fehlen Stritzl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 25.09.2017
Thomas Stritzl wird nicht mehr in Berlin vertreten sein. Quelle: Frank Peter
Kiel

Die Enttäuschung ist Thomas Stritzl einen Tag nach der Wahl deutlich anzumerken. "Natürlich hatte ich mir etwas anderes vorgestellt. Aber so ist die Demokratie." Besonders bitter sei die Niederlage, weil gerade der Kampf um das Kieler Direktmandat so knapp endete. Rund 400 Stimmen trennten am Ende Stritzl vom SPD-Kandidat Mathias Stein. "Mein Glückwunsch an den Sieger. Aber für uns ist es natürlich bedauerlich." Sein Team und er hätten etwas geschafft, was sie sich selbst vorher nicht zugetraut hätten. "Das hat es so vorher nicht gegeben." Bei den Zweitstimmen lag die CDU in Kiel am Ende sogar vor den Sozialdemokraten. "Gerade wenn es so knapp ist, fragt man sich natürlich, was man hätte besser machen können."

Stritzl selbst wurde das schlechte bundesweite Ergebnis der CDU und das gute Abschneiden der Union in den schleswig-holsteinischen Wahlkreisen zum Verhängnis. Wegen der vielen Direktmandate im Norden kam die Landesliste nicht zum Zug und auch Ausgleichsmandate gingen in diesem Jahr nicht an den Landesverband Schleswig-Holstein.

Wie es jetzt weitergeht, weiß der 60-Jährige noch nicht. "Wenn man für etwas kämpft, dann hat man ja nicht einen Plan B in der Schublade." Er müsse das Ergebnis nun erstmal sacken lassen und dann überlegen, was er macht. "Wenn eine Tür sich schließt, öffnet sich ja meistens irgendwo anders ein Fenster."

Von Anne-Kathrin Steinmetz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gleich zwei Aufsehen erregende Raubtaten hat die Polizei Kiel am Wochenende in Gaarden registriert. Am Freitagabend wurde einem 28-Jährigen in der Straße Zum Brook ein Rucksack abgenommen, so die Ermittler. In der Nacht zu Sonntag gab ein 21-Jähriger an, geschlagen und beraubt worden zu sein.

Niklas Wieczorek 25.09.2017
Kiel Technischer Defekt - Feuerwehr rückte im Rathaus an

Die Brandmeldeanlage im Kieler Rathaus hat in der Nacht zu Montag die Kieler Feuerwehr alarmiert. Um 0.47 Uhr löste die Anlage ohne Grund Alarm aus. Die Berufsfeuerwehr rückte mit dem Löschzug der Hauptwache an.

Frank Behling 25.09.2017

Jubel bei FDP und Grünen, bedrückte Gesichter bei CDU und SPD: Der Wahlabend verlief in Kiel nicht für alle nach Plan. Besonders das Ergebnis der AfD sorgte für Entsetzen unter den etablierten Parteien.

Imke Schröder 24.09.2017