Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Dänische Super-Turner landen in Flensburg
Kiel Dänische Super-Turner landen in Flensburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 11.06.2015
Große Sprünge: Lotte und das Gymnastikteam DGI Verdensholdet zeigen am Donnerstag eine spektakuläre Show in Flensburg. Quelle: kn-online
Flensburg

Die Darbietung ist eine Kombination aus spektakulären Sprüngen, kreativer Choreographie und einer „zauberhaften“ Erzählung um ein Fantasie-Universum. Die 28 Mitglieder des Gymnastikteams DGI Verdensholdet gehören zu den besten Turnern und Turnerinnen Dänemarks. Auf ihrer Welttournee waren sie als Botschafter für einen gesunden und aktiven Lebensstil unterwegs. Sie bereisten vier Kontinente und elf Länder, besuchten unter anderem Südkorea, Malaysia, Uruguay, Argentinien und die USA, traten in 125 Shows auf und nahmen an 160 Workshops teil.11.06.2015, 19.30 Uhr: Idrætshallen, Moltkestr. 20b, Flensburg. Eintritt 14 Euro/erm. 7 Euro. Karten: Flensborghus (Norderstr. 76, Flensburg), Abendkasse. Infos Tel. 0461/5035020 und 0045 26526250.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Reifen ohne Luft, aufgeschlitzte Sättel oder zerrissene Kettenglieder: Hunderte vergammelte Fahrräder säumen die Straßen Kiels und blockieren die ohnehin schon knappen Fahrradständer – sehr zum Ärger von Radfahrern auf der Suche nach einem Stellplatz.

Paul Wagner 11.06.2015

Die Landeshauptstadt wird mit Hannover und Halle zum Inkassobüro für ganz Deutschland: Mitarbeiter der Arbeitsagenturen sollen per Telefonanruf 4,5 Milliarden Euro Außenstände eintreiben – vor allem Kindergeld, Arbeitslosengeld und Hartz-IV-Leistungen, die zu viel gezahlt worden sind. In Kiel werden dafür 70 zusätzliche Stellen geschaffen.

Heike Stüben 11.06.2015

Geld eintreiben ist nicht gerade der Wunschberuf von Frauen. Jeanette Geuenich ist dennoch glücklich, dass sie beim neuen Inkasso-Service der Kieler Arbeitsagentur arbeitet. Dort versucht sie, zu viel gezahltes Kindergeld, Arbeitslosengeld oder Hartz-IV zurückzuholen. „Trotzdem sind die meisten Leute über meinen Telefonanruf froh“, sagt die 24-Jährige.

Heike Stüben 11.06.2015