Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Emil fährt autonom auf dem Uni-Campus
Kiel Emil fährt autonom auf dem Uni-Campus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 12.09.2018
Von Niklas Wieczorek
Interesse am Campus: Woher kommt dieser elektrisch und autonom fahrende Bus? Quelle: Frank Peter
Kiel

Auf dem CAU-Campus ist der autonome Bus Emil lediglich mit 8 km/h unterwegs: "Das könnte für mich etwas schneller gehen", sagte Uni-Präsident Lutz Kipp, als er mit Marten Jensen vom Greentec-Campus in Enge-Sande und Ralph Hirschberg von der Eura AG aus dem Gefährt steigt. Doch aus Sicherheitsgründen geht in den kommenden zwei Tagen nicht mehr Geschwindigkeit auf dem Campus, schließlich gehen Sicherheit vor und die Frage, die Lösung autonomer Fahrzeuge für die Zukunft akzeptabel zu gestalten. Später sollen autonome Busse ja nicht nur zwischen Uni-Pforte und Audimax cruisen.

In Nordfriesland fährt Emil kilometerlang

Wie das gehen soll, erforscht der Greentec-Campus in Nordfriesland, wo Emil als autonomer Bus bereits seit einigen Wochen auf dem 16 Kilometer langen Teststreckennetz unterwegs ist. Die Fahrt in Kiel soll helfen, die Technik einem breiteren Umfeld zu präsentieren. "Denn die Industrie wird die Produkte nur in den Markt einführen, wenn die Angst der Menschen weg ist." Mit Fragebögen versuchen die Experten daher auf dem nordfriesischen Campus schon jetzt zu erfahren, welche Befürchtungen es gibt, um sie aus dem Weg zu räumen. Übrigens: Derzeit begleitet ein Steward jede einzelne Fahrt. So ganz autonom fährt es sich also weder in Enge-Sande noch in Kiel.

Nachfolger in Keitum und Dithmarschen

Entscheidend wird generell natürlich die Geschwindigkeit sein, mit der ein solcher Bus unterwegs ist. 15 km/h darf Emil höchstens fahren, technisch sind bis zu 45 drin. Sollen autonome Busse ländliche Regionen anbinden, den Busfahrermangel beseitigen oder grüne Lösungen sein? Getestet werden soll das ab spätestens Ende kommenden Jahres auch in Keitum auf Sylt und in einem Ort im Kreis Dithmarschen. Ralph Hirschbergs Eura AG fasst alle Projektbeteiligten zusammen: "Wir sind gerade dabei, für den öffentlichen Raum die Genehmigungen zu besorgen." In zehn Jahren sollten solche Busse dann schon regelmäßig im Nahverkehr unterwegs sein, so seine Prognose.

Auf dem Weg dahin gibt es am morgigen Dienstag noch einen Fachkongress "Autonomes Fahren in Schleswig-Holstein aus Sicht von Wissenschaft und Wirtschaft", der um 8 Uhr im Steinitz-Hörsaal der CAU Kiel (Ludewig-Meyn-Straße 8) startet. Auch Easy Mile, französischer Hersteller von Emil, wird dort vertreten sein. Und um 10.30 Uhr hält Prof. Thomas Meurer in der Seeburg einen Vortrag zu "Autonomen Systemen und Robotik".

Der autonom fahrende Bus Emil ist zur Digitalen Woche auf dem Campus der Uni Kiel unterwegs.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Schlägerei hat am Montagmittag in Kiel für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Gegen 13 Uhr waren mehrere Männer im Sophienblatt aneinander geraten. Die Polizei schickte mehrere Streifenwagen und Rettungswagen.

Frank Behling 10.09.2018

Welcher Amateurfußballer hat am 07. bis 09. September 2018 Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen. Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im Sportbuzzer Kiels Held der Woche.

10.09.2018
Kiel Fußball-Verbandsliga Ost - FC Kilia Kiel erleidet Derby-Debakel

Der FC Kilia Kiel war am Wochenende das Gesprächsthema wegen seiner höchsten und damit historischen Heimniederlage in der Fußball-Verbandsliga Ost. Mit 2:10 gab es im Stadtderby gegen die SSG Rot-Schwarz Kiel eine Woche nach dem 1:9 beim SVE Comet Kiel eine weitere herbe Klatsche.

10.09.2018