Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Eine neue Lkw-Fähre für Kiel
Kiel Eine neue Lkw-Fähre für Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 16.07.2018
Von Frank Behling
Bislang kommen die Lkw aus Norwegen nur über die beiden Kreuzfahrtfähren. Doch der Platz reicht nicht mehr aus. Quelle: Frank Behling
Kiel

Mit dem neuen Schiff sollen mehr Lastwagen aufs Wasser gebracht und der Güterverkehr soll ausgebaut werden. Für die Zufahrtsstraßen zum Kieler Hafen bedeutet diese Entscheidung eine wesentlich höhere Belastung.

Fähre soll ab Januar 2019 dreimal pro Woche nach Kiel kommen

Das Ziel der Norweger ist ehrgeizig: Mit dem Kauf der Frachtfähre „Finncarrier“ will die Reederei die Frachtkapazität auf der 1961 eröffneten Linie verdoppeln. Wie die Color Line bekanntgab, soll die Fähre ab 2019 dreimal pro Woche Kiel anlaufen und dabei jeweils rund 120 Lkw absetzen und an Bord nehmen. Bei voller Auslastung können so jährlich bis zu 36 000 sogenannte Ladungseinheiten zusätzlich zwischen Kiel und Oslo befördert werden. Das wäre aus rein wirtschaftlicher Perspektive ein großer Gewinn für den Kieler Hafen, der damit seine positive Entwicklung fortsetzt.

Norweger wollen mehr Lkw auf den Seeweg bringen

Unklar ist aber noch, wie das Kieler Verkehrsnetz die Zusatzbelastung verkraftet. Klar ist bereits jetzt: Die Ladung wird von Kiel aus auch über die Schiene, aber vor allem über die Straßen in Richtung Bundesstraße 404, Plön und die Autobahn nach Hamburg weitertransportiert. Aus Sicht der Norweger bietet die Entscheidung ökologisch enorme Vorteile. „Der Kauf der neuen Frachtfähre steht im Einklang mit Color Lines Umweltprofil“, sagt Reederei-Vorstand Trond Kleivdal. Das Unternehmen will mit dem Schiff mehr Lastwagen von der Straße auf den umweltfreundlichen Seeweg holen. Oslo sei eine der am schnellsten wachsenden Städte in Europa, deshalb habe man mit dem Seehafen Kiel diese Lösung zur Verlagerung der Verkehre auf den Seeweg gefunden, heißt es in der Mitteilung der Reederei.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Plan der Ampelkooperation - Eine "Kultur-Arena" am Stresemannplatz

Was entsteht in den Räumen der ehemaligen Post im Neuen-Rathaus-Komplex am Stresemannplatz? Nach dem Willen der Ampel-Kooperation soll mit einer „Arena“ ein starkes Stück Kultur das Gebäude beleben. Der Vorschlag stößt auch außerhalb der Kooperation auf Gegenliebe. Es gilt aber einige Fragen zu klären.

Niklas Wieczorek 15.07.2018
Kiel "Käse trifft Wein" - Am Bootshafen wird geschlemmt

Bernsteinkäse mit Riesling oder Dannauer Frohsinn mit Gewürztraminer: Noch bis Sonntag heißt es zum 10. Mal „Käse trifft Wein“ am Kieler Bootshafen. Bei dem Genussevent dreht sich alles um regionalen Käse und süddeutschen Wein, Bio-Salami, Glückstädter Matjes und heimische Kartoffeln.

Karina Dreyer 14.07.2018
Kiel Statt Strandurlaub - Schüler schwitzten im Boxcamp

Bereits zum fünften Mal hat die Schulsozialarbeit der Stadt Kiel in dieser Woche das Ferien-Boxcamp angeboten. 20 Jugendliche nutzten die Chance, um sich unter der Anleitung von Trainer Torben Hahn zwischen Strandurlaub und Freibadbesuch einmal so richtig auszupowern.

14.07.2018