Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Diese Stars kommen zu "Gewaltig leise"
Kiel Diese Stars kommen zu "Gewaltig leise"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:31 23.11.2018
Von Thomas Bunjes
Haben die Haare schön: das Berliner Electro-Soul-Pop-Quartett Laing kommt zum Kieler-Woche-Festival "Gewaltig leise". Quelle: Ben Wolf / DG / Universal
Kiel

Eröffnet wird das Festival auf der Krusenkoppel am 22. Juni von einem, der dort schon mal gastierte, in Eutin geboren wurde und als Student in Kiel gelebt hat: "Tatort"-Ermittler Axel Prahl präsentiert - mit seinem Inselorchester im Rücken - das aktuelle Album "mehr".

Chansonnier Tim Fischer hat nicht nur in Kiel eine treue Fan-Gemeinde, mit dem Pianisten Thomas Dörschel singt er am 25. Juni unter dem Motto „Die alten schönen Lieder" ein Best-of-Programm. Auch die Anhängerschaft von Fanny van Dannen (26. Juni) verehrt diesen eigenwilligen Liedermacher, vor allem wegen seiner satirischen Texte wie auch auf seinem neuen Album "Alles Gute, Motherfucker".

Soul ist ein Schwerpunkt

Stark beeinflusst vom R’n’B, Swing, Blues, Country und Rock’n’Roll der 40er und 50er Jahre ist der Stil der drei Geschwister Kitty, Daisy und Lewis Durham aus London, die am 23. Juni dran sind. Soulig klingt auch der Electro-Pop des Berliner Quartetts Laing (27. Juni), drei Sängerinnen und eine Tänzerin. Ein nominelles Highlight des Festivals ist die charismatische deutsch-ghanaische Sängerin Y’akoto aus Hamburg, die das Publikum am 28. Juni mit den souligen Songs ihrer Alben "Babyblues, "Moody Blues" und dem jüngsten namens "Mermaid Blues" betören wird.

Kein "Gewaltig leise" ohne A-Cappella

Mit spektakulären A-cappella-Versionen von Radiohead-, Depeche-Mode- oder Massive-Attack-Songs hat sich das preisgekrönte Berliner Vokal-Quintett Onair (24. Juni) seit seiner Gründung vor sechs Jahren einen fabelhaften Ruf ersungen. Das Kölner A-cappella-Quintett basta (30. Juni) zählt schon zu den Stammgästen auf der Krusenkoppel-Bühne, diesmal präsentiert es sein Programm "In Farbe".

Mit Ukulelen zwischen den Stühlen

Schon mehrfach hat The Ukulele Orchestra of Great Britain (29. Juni) in Kiel gespielt. Unter dem Motto "Mit Ukes und Dollerei“ agieren die acht virtuosen Briten bei "Gewaltig leise" auf dem kleinen Saiteninstrument und werden sich auch als fähige Sänger erweisen. Heraus kommen ganz eigene Versionen von modernen Klassikern wie ein folkig swingendes "Heroes" (David Bowie) oder ein forsches "Highway To Hell" (AC/DC), zu dem einer der Musiker wie Angus Young mosht.

Alle Infos zum Vorverkauf

Die Tickets kosten im Vorverkauf jeweils 15 Euro plus Vorverkaufsgebühr (Abendkasse: 20 Euro). Karten für das Konzert von Axel Prahl und Inselorchester kosten jeweils 20 Euro plus Vorverkaufsgebühr (Abendkasse: 25 Euro). Erhältlich sind sie am Infotresen von Kulturforum und Stadtgalerie im Neuen Rathaus, Andreas-Gayk-Straße 31, bei der Tourist-Information Kiel, der Konzertkasse Streiber und am Ticket-Center des Citti-Markts. Bundesweit gibt es die Eintrittskarten über www.eventim.de. Alle Konzerte beginnen um 20.30 Uhr.

Das Kieler-Woche-Festival „gewaltig leise“ 2019 im Überblick:

  • Sonnabend, 22. Juni 2019, 20.30 Uhr, Axel Prahl & das Inselorchester
  • Sonntag, 23. Juni 2019, 20.30 Uhr, Kitty, Daisy & Lewis
  • Montag, 24. Juni 2019, 20.30 Uhr, ONAIR
  • Dienstag, 25. Juni 2019, 20.30 Uhr, Tim Fischer
  • Mittwoch, 26. Juni 2019, 20.30 Uhr, Funny van Dannen
  • Donnerstag, 27. Juni 2019, 20.30 Uhr, Laing
  • Freitag, 28. Juni 2019, 20.30 Uhr, Y‘akoto
  • Sonnabend, 29. Juni 2019, 20.30 Uhr, The Ukulele Orchestra of Great Britain
  • Sonntag, 30. Juni 2019, 20.30 Uhr, basta
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Eine Augenweide" oder doch ein "Gebäude von erlesener Geschmacklosigkeit"? Der am Mittwoch vorgestellte Siegerentwurf für das neue Hochhaus samt Hotel in Gaarden ist bei den KN-Lesern auf ein geteiltes Echo gestoßen. Auf Facebook und Instagram wird der Beitrag zahlreich kommentiert - eine Auswahl.

Julia Carstens 22.11.2018

Bei einem Einsatz im Knooper Weg in Kiel konnte eine 50-jähriger Autofahrerin in einer Gemeinschaftsaktion von Rettungsdienst, Polizei und einer Passantin das Leben gerettet werden. Die Frau war zuvor hinter dem Lenkrad ihres Wagen zusammengebrochen.

Frank Behling 22.11.2018

Der Standort der Stickoxid-Messstation am Theodor-Heuss-Ring in Kiel muss korrigiert werden. Das fordert der Vorsitzende der CDU-Fraktion im schleswig-holsteinischen Landtag, Tobias Koch.

Michael Kluth 22.11.2018