Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Feuerwehr löscht am Morgen noch Glutnester
Kiel Feuerwehr löscht am Morgen noch Glutnester
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:50 27.09.2018
Von Frank Behling
Ein Dachstuhlbrand hat die Kieler Feuerwehr am Mittwochabend in der Freiligrathstraße beschäftigt. Quelle: Frank Behling
Kiel

Nachdem die Einsatzkräfte den Brand in der Nacht fast im Griff hatten, bildeten sich am Morgen erneut Glutnester. „Die Herausforderung ist die Konstruktion des Dachs. Der Dachstuhl ist mit einem Dämm-Material gefüllt, das sich schwer löschen lässt“, sagte Amtsleiter Thomas Hinz. Die Einsatzkräfte mussten in der Nacht Meter für Meter die Außenhaut des Dachs aufnehmen und die Glutnester bekämpfen. Bei den Löscharbeiten verletzte sich auch ein Beamter der Berufsfeuerwehr am Bein musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Insgesamt waren an die 150 Einsatzkräfte vor Ort im Einsatz. 

Die Löscharbeiten an dem Dachstuhl gehen deshalb auch am Donnerstag weiter. Ein Teil des Hauses ist durch das Feuer unbewohnbar geworden. Die Feuerwehr hat zur Reduzierung des Wasserschadens in dem Gebäude Folien ausgelegt. 

Hier sehen Sie weitere Bilder vom Dachstuhlbrand in der Freiligrathstraße.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein brennender Pkw hat am Mittwoch auf dem Olof-Palme-Damm für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Die Feuerwehr löschte den Wagen mit Schaum. Die Brandursache ist unklar.

Frank Behling 26.09.2018
Kiel Kriminalität in Suchsdorf - Mehr Einbrüche – aber nur statistisch

Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Suchsdorf ist 2017 gegenüber dem Vorjahr von 21 auf 54 gestiegen. Für Jessica Schmitt von der örtlichen Polizeistation ist das kein Grund, Alarm auszurufen. Zwar sei die Steigerung „signifikant“, die Erklärung dafür liege weitgehend in einem statistischen Effekt.

Martin Geist 26.09.2018

Kieler Ozeanforscher suchen im Mittelmeer nach Süßwasser-Vorkommen unter dem Meeresboden. Das Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung und die Universität von Malta wollen dort gemeinsam forschen, wurde am Mittwoch mitgeteilt.

26.09.2018