Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Fernwärmeleitung geplatzt und Feuer
Kiel Fernwärmeleitung geplatzt und Feuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:40 08.02.2018
Die Feuerwehr Kiel unterstützte die Stadtwerke Kiel. In der Straße Poppenrade war eine Fernwärmeleitung in einem Gebäude gebrochen. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Rund 2000 Haushalte und Schulen im Bereich Poppenrade in Kiel mussten am Donnerstagmorgen zwischen 6 und 9 Uhr auf Fernwärme verzichten. Wie die Stadtwerke Kiel auf Nachfrage mitteilten, war in einem Gebäude eine kundeneigene Fernwärmeleitung gebrochen. Diese muss nun von einem Installateur repariert werden. Für die Bewohner des Hauses bedeutet das: weiterhin keine Fernwärme.

Mitarbeiter der Stadtwerke Kiel und der Berufsfeuerwehr waren am Morgen vor Ort und verschafften sich Zugang zu dem Heizkeller, in dem die Fernwärmeleitung gebrochen war. Gegen 9 Uhr konnten sie wieder abrücken. Die Stadtwerke Kiel warben um Verständnis für die Sicherheitsvorkehrung: "Die Abschaltung der Fernwärme war wichtig, damit der Schaden lokalisiert werden konnte und sich keiner Verbrennungen zuzog", sagte Sprecher Sönke Schuster.

Da das Wasser aus der Fernwärmeleitung an die 130 Grad heiß ist und dampft, wurde bei der Alarmierung zuerst von einem Brand mit starker Rauchbildung ausgegangen. 

Weiterer Feuerwehreinsatz: Brand in Treppenhaus

Anders am Mittwochabend: Dort brannte es tatsächlich in einem Treppenhaus in der Pillauer Straße. Die Ostwache und die Freiwillige Feuerwehr Elmschenhagen brachten den Kinderwagen ins Freie und löschten ihn. Verletzt wurde niemand.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jura-Studenten schlagen Alarm: Weil die Zahl der Bibliotheksarbeitsplätze im Neubau des Juridicums von derzeit 763 auf knapp 300 reduziert werden soll, befürchten sie große Platznot. Land und CAU teilen die Sorge nicht. Das neue Platzangebot beruhe auf Auslastungsuntersuchungen, heißt es.

08.02.2018
Kiel Polizist schwer verletzt - Doch noch Bewährung für den Schläger

Ein einschlägig vorbestrafter Heranwachsender muss die Jugendstrafe für seine brutale Faustattacke vom Juli 2016 auf einen Polizisten in Kiel-Gaarden nicht verbüßen. Gestern hob die Berufungskammer des Landgerichts das erstinstanzliche Urteil auf und verhängte ein Jahr und vier Monate auf Bewährung.

Thomas Geyer 07.02.2018

Der dritte kommunale Diesel-Gipfel in Berlin ist ohne konkrete Ergebnisse und Förderzusagen zu Ende gegangen, sagte Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer den Kieler Nachrichten. Sowohl beim Thema Landstrom als auch beim Bau einer Emissionsschutzwand habe der Minister aber Entgegenkommen signalisiert.

07.02.2018