Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Dachstuhl brannte in Gaarden
Kiel Dachstuhl brannte in Gaarden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 11.10.2018
Von Frank Behling
In der Elisabethstraße 47 in Kiel-Gaarden brannte der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. Quelle: Ina Blasinsky
Kiel - Gaarden

Durch den Einsatz von zwei Drehleitern sowie mehreren Trupps im Gebäude konnte ein Übergreifen der Flammen auf Nachbarhäuser verhindert werden. Verletzt wurde nach ersten Informationen niemand.

Feuer rasch unter Kontrolle

Alle Bewohner hatten das Haus rechtzeitig verlassen. Gegen 21.30 Uhr war das Feuer unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten werden noch bis in die Nacht andauern.

Im Einsatz sind vor Ort mehr als 50 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Mit der Berufsfeuerwehr war auch die Freiwillige Feuerwehr Elmschenhagen an der Brandbekämpfung beteiligt.

Ermittlungen zur Brandursache laufen

Die Straßen zwischen Vinetaplatz und Werftstraße sind durch den Einsatz gesperrt. Die Ursache des Feuers ist unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Am Abend hatte die Feuerwehr in Kiel noch einen zweiten Einsatz: Gegen 21.45 Uhr rückten von der Hauptwache am Westring mehrere Fahrzeuge zum Uniklinikum aus. Eine Brandmeldeanlage im Institut für Immunologie hatte Alarm gegeben - glücklicherweise ein Fehlalarm. Bereits gegen 18 Uhr hatte die Brandmeldeanlage schon einmal für einen Einsatz gesorgt.

In der Elisabethstraße 47 in Kiel-Gaarden brannte am Donnerstagabend der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Nato-Großmanöver - "Schwarze Ratten" auf der A7

Das Nato-Großmanöver "Trident Juncture 2018" sorgt für Militärbewegungen in ganz Norddeutschland. Die 4. Infanterie-Brigade der Royal Army passiert dabei mit mehr als 400 Fahrzeugen Schleswig-Holstein. Ziel der Einheit mit dem Spitznamen "Black Rats" (Schwarze Ratten) ist Norwegen.

Frank Behling 11.10.2018

Mit einer Studie hat eine Kieler Geologin nicht nur die Fachwelt aufgeschreckt: Die Flanken des Ätnas, mit 3300 Metern einer der höchsten Vulkane Europas, könnten plötzlich kollabieren und einen Tsunami im Mittelmeer auslösen, berichten Kieler Wissenschaftler im Fachblatt „Science Advances“.

Martina Drexler 11.10.2018

Der TSV Schilksee steht vielleicht vor finanziellen Schwierigkeiten. Für die Autohaus Hinz GmbH ist beim Amtsgericht Neumünster ein Insolvenzverfahren eröffnet worden. Der Geschäftsführer dieser GmbH ist der Hauptgeldgeber, Fußballobmann und Sponsor der Ligamannschaft des TSV Schilksee, Marco Hinz.

11.10.2018