Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel 4000 Euro für die nahenden Abi-Bälle
Kiel 4000 Euro für die nahenden Abi-Bälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 13.03.2019
Von Laura Treffenfeld
Sie sind die Köpfe hinter dem Sieger-Video „Yallah HabAbi“: Frithjof Meyer, Jette Beyer, Jula Henke, Mert Yanik, Jona Steinhardt und Niklas Kielmann. Quelle: mwe: Manuel Weber
Kiel

Seit 2013 steuert die Förde Sparkasse Kiel im Rahmen der Aktion „Push your Party“ einen Teil für die Abikasse einiger Schulen bei. In diesem Jahr gab es insgesamt 4000 Euro für fünf Schulen.

Über die Sieger-Videos wurde online abgestimmt

Um einen der Sparkassen-Schecks zu ergattern, mussten die Schülerinnen und Schüler sich mit einem kreativen Kurzvideo von maximal drei Minuten Länge bewerben. Alle Einsendungen standen dann online zur Abstimmung frei, an der letztendlich 8000 Leute teilnahmen.

Erster Platz sei ein Ohrwurm

Die Sieger-Videos wurden vergangenen Donnerstag in den Räumen der Förde Sparkassen noch einmal vor allen Schulteams gezeigt und im Anschluss ausgezeichnet. Den ersten Platz, dotiert mit 2000 Euro, holte sich das Team des Regionalen Berufsbildungszentrums Wirtschaft in Kiel (RBZ) mit ihrem Musikvideo „Yallah HabAbi“. Sparkassen-Sprecher André Santen lobte die Professionalität der Einsendung. „Hier stimmt der Schnitt, der Ton, einfach alles. Und ich habe immer noch einen Ohrwurm vom Refrain“.

Video war in drei Tagen fertig

Die Anspielung auf den Song „Yallah Habibi“ von DJ Antoine, Sido und Moe Phoenix kam gut an. „Wir haben für den Dreh und den Schnitt nicht ganz drei Tage gebraucht“, sagt Niklas Kielmann. Das habe unter anderem daran gelegen, dass die Entscheidung, sich beim Wettbewerb anzumelden, ziemlich spontan getroffen wurde. Aber auch daran, dass Kielmann bereits viel Erfahrung mit dem Drehen von Videos habe.

Horror auf Platz zwei

Ebenfalls viel Beifall gab es für das Video der Gemeinschaftsschule Friedrichsort. Der in Anlehnung eines Horrorfilms gedrehte Beitrag gewann den zweiten Platz, dotiert mit 1000 Euro. „Für einige ist das Abitur und der damit verbundene Lernstress ja auch eine Horrorvorstellung, daher sind wir auf das Thema gekommen“, sagte Abiturientin Friederike Larsen, als die den Scheck mit ihrer Teamkollegin Laura Grebe in Empfang nahm.

Das ist das Siegervideo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Klinik-Clown Dr. Wurst hat Grund zum Lachen. Teilnehmer einer Langzeit-Gesundheitsstudie spendeten ihre Aufwandsentschädigung von 20 Euro pro Person für den guten Zweck. Insgesamt kamen dadurch 5000 Euro für die Klinik-Clowns zusammen. Ihre Arbeit hilft Kindern, den Krankenhausalltag zu vergessen.

Laura Treffenfeld 12.03.2019

Es hätte ein rabenschwarzer Tag für den TSV Altenholz werden können. 0:3 zurück, und das nach gerade einmal 14 gespielten Minuten im Duell mit der Husumer SV, dem Ligaprimus der Fußball-Landesliga-Schleswig. Der Matchplan von Trainer Hamm war dahin. Das Ding war durch, oder? Von wegen!

12.03.2019

Für RTL-Zuschauer bleibt am Montagabend ein überdimensionaler roter Pfeil mit der Aufschrift „17. Semester“ in Erinnerung: Und der zeigt auf den Kieler Langzeitstudenten Malte Schulze (30), der bei einer Spezial-Ausgabe von „Wer wird Millionär“ 64 000 Euro abräumt.

Jan von Schmidt-Phiseldeck 12.03.2019