12 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Frau bei Feuer in Kiel schwer verletzt

Ravensberg Frau bei Feuer in Kiel schwer verletzt

Eine Frau ist bei einem Wohnungsbrand in der Nacht zum Freitag in Kiel schwer verletzt worden. Die Einsatzkräfte wurden um 23.09 Uhr alarmiert, nachdem Passanten in einem Mehrfamilienhaus in der Hansastraße ein Feuer gesehen hatten.

Voriger Artikel
Bald ist wieder Jahrmarktzeit
Nächster Artikel
Auf der Baustelle geht es weiter

Bei einem Wohnungsbrand in der Hansastraße in Kiel wurde eine Frau schwer verletzt

Quelle: Frank Behling

Kiel. „Als wir vor Ort eintrafen, drang Rauch aus dem Fenster einer Wohnung im dritten Stock und es waren Flammen zu sehen“, berichtet Einsatzleiter Philipp Fabian von der Berufsfeuerwehr. Zwei Trupps gingen unter Atemschutz zu der Wohnungstür im dritten Stock.

Da niemand öffnete, brachen die Einsatzkräfte die Tür auf. „Die Trupps sind dann zur Menschenrettung rein und haben die Person in der stark verqualmten Wohnung gefunden und rausgeholt“, so Fabian. Die Seniorin war nicht ansprechbar und wurde mit schweren Brandverletzungen vor Ort im Rettungswagen durch Notarzt und Rettungsassistenten versorgt.

Drehleiter kam zum Einsatz

Der Brand selbst konnte kurz danach mit einem Strahlrohr gelöscht werden. Zur Unterstützung wurde außerdem die Drehleiter eingesetzt. Da in dem Haus neun Bewohner gemeldet waren, überprüfte die Feuerwehr alle anderen Wohnungen, um weitere Verletzte auszuschließen.

Die verletzte Bewohnerin kam zur Weiterbehandlung in die zentrale Notaufnahme des UKSH. Die Löscharbeiten waren nach einer Stunde beendet. Im Anschluss saugte die Feuerwehr bei den Aufräumarbeiten noch Löschwasser aus der darunterliegenden Wohnung auf, um Schäden an der Einrichtung zu vermeiden. Die Bewohner dieser Wohnung waren zum Zeitpunkt des Unglücks nicht daheim.

Feuerwehr mit 24 Einstzkräften vor Ort

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 24 Einsatzkräften vor Ort. Außerdem war die Polizei mit mehreren Streifenwagenbesatzungen im Einsatz. Die Hansastraße war bis etwa 1 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Weiterer Einsatz: Frau schlug Scheiben ein

Zeitgleich beschäftigte noch ein zweiter Einsatz Polizei und Feuerwehr. In Elmschenhagen hatte im Tiroler Ring eine Frau am Abend an Autos Scheiben eingeschlagen und Spiegel abgetreten. Mehrere Streifenwagenbesatzungen versuchten die Lage unter Kontrolle zu bringen. 

Nachdem sich die Frau in ihrer Wohnung verbarrikadiert hatte, wurde von der Polizei die Feuerwehr zum Aufbrechen der Wohnung alarmiert.  Gegen Mitternacht wurde die Frau dann zur medizinischen Versorgung in einem Rettungswagen abtransportiert.

doc6zl50r0ojph1bgwpu1tm

Hier sehen Sie Bilder vom Feuerwehreinsatz in der Hansastraße in Kiel.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Kiel 2/3