Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Band mit der Nummer 07253 gewinnt
Kiel Band mit der Nummer 07253 gewinnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 30.06.2015
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Durch den Verkauf der blauen und schwarzen Bänder wurden rund 23.000 Euro gesammelt. Quelle: Sonja Paar
Kiel

Durch den Verkauf der blauen und schwarzen Unterstützer-Bänder wurden in diesem Jahr 22.626,59 Euro für den guten Zweck gesammelt. Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer freute sich über die Spendensumme: "Das ist ein tolles Zeichen der Solidarität."

"Gut für Kids" wurde vor fünf Jahren von der Kieler Woche und der HSH Nordbank ins Leben gerufen. Mit den Spendengeldern wird das Projekt "Kids in die Clubs" unterstützt. Dieses ermöglicht Kinder und Jugendliche aus finanzschwachen Familien die Teilnahme am Vereinssport, indem Sportbekleidung und Trainingsmaterial angeschafft werden.

Bei der Charity-Aktion gab es auch in diesem Jahr wieder etwas zu gewinnen: Eine von der Stena Line zur Verfügung gestellte, dreitägige Seereise von Kiel nach Göteborg. Gewonnen hat das Band mit der Nummer 07253.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Feldstraße bleibt nach dem Großfeuer auch weiter voll gesperrt. Wie die Polizei am Dienstagmorgen auf Anfrage bestätigte, ist auch noch nicht absehbar, wann die Sperrung aufgehoben werden kann.

Frank Behling 30.06.2015
Kiel Kompass Klinik Kiel - Ende Juli ist Schluss

Die Kompass Klinik in Kiel ist zahlungsunfähig. Sie hatte vor fünf Wochen Insolvenzantrag gestellt. Am Montag nun informierte der vorläufige Insolvenzverwalter, der Kieler Rechtsanwalt Reinhold Schmid-Sperber, die Mitarbeiter darüber, dass die Reha-Klinik zum 31. Juli ihren Betrieb einstellen wird.

Jörn Genoux 30.06.2015

Auf alten Fotografien sieht man noch alle drei Generationen hinterm Tresen stehen: 1957 kauften Erna und Walter Kelm das damalige Café Paulsen und richteten darin die „Wiker Post“ ein. Nach 58 Jahren schließt Enkelin Heidrun Blase am Dienstag den Familienbetrieb an der Holtenauer Straße 322 für immer.

Karina Dreyer 30.06.2015