Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Weniger Fracht, mehr Passagiere
Kiel Weniger Fracht, mehr Passagiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 31.07.2018
Im Hafen von Kiel wurde im ersten Halbjahr 2018 weniger Fracht umgeschlagen. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Im Kieler Hafen ist im ersten Halbjahr 2018 weniger Fracht umgeschlagen worden. Ursache des Frachtrückgangs um 3,65 Prozent sei insbesondere der Werftaufenthalt einer Fähre der Stena Line, die im Februar und März eine moderne Abgasreinigungsanlage (Scrubber) erhielt.

„Auch wenn wir im Frachtbereich den absoluten Spitzenwert aus 2017 nicht erreichen konnten, so haben wir doch ein akzeptables Zwischenergebnis erzielt“, sagte Geschäftsführer Dirk Claus. 2017 waren im Kieler Hafen erstmals mehr als sieben Millionen Tonnen Güter umgeschlagen worden.

Mehr Passagiere in Kiel

Dafür gingen von Januar bis Juni mehr Passagiere in Kiel von oder an Bord eines Kreuzfahrt- oder eines Fährschiffes. Die Zahl der Passagiere stieg im Vorjahresvergleich um 5,55 Prozent auf 964.604 an.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 47-Jähriger ist am Dienstagmorgen um 5.18 Uhr auf dem Weg zur Arbeit durch eine geworfene Glasflasche verletzt worden. Er hatte das Verdeck seines Cabriolets offen. Zuvor hielt er an der Kreuzung Harmsstraße/Königsweg für einen Mann auf der Straße an, der ihn dann bepöbelte.

19.10.2018

Wegen Hinterziehung von mehr als vier Millionen Euro Bier- und Getränkesteuern in Deutschland und Dänemark ist ein 41-jähriger Getränkehändler zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Die Wirtschaftsstrafkammer des Kieler Landgerichts sprach den Mann am Dienstag in 232 Fällen schuldig.

31.07.2018

Ein 25-Jähriger ist bei einem Überfall an der Kiellinie verletzt worden. Laut Polizei war der Mann zwischen 0.30 Uhr und 1.30 Uhr zu Fuß unterwegs, als ihn zwei Männer ansprachen. Sie schlugen und traten ihn. Später flüchteten sie mit Geld und Handy. Der Vorfall ereignete sich auf Höhe der "Seebar".

31.07.2018