Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Investor plant 450 Mietwohnungen
Kiel Investor plant 450 Mietwohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 05.09.2018
Von Martina Drexler
So könnte das Projekt aussehen, das die Hamburger Unternehmensgruppe zwischen Kesselschmied/Ecke Willy-Brandt-Ufer im Stadtteil Gaarden plant. Quelle: moka-Studio
Anzeige
Kiel

 Der Hamburger Investor hat das Projekt der Deutschen Immobilien Projektentwicklung (DIP) übernommen, die ihre Pläne für die Fläche zwischen Halle 400 und der Gablenzbrücke im Bauausschuss im Juni vorstellte. Auf ihr sollen neben den Wohnungen auch 6000 Quadratmeter Gewerbeflächen mit einem Gasthaus und Mikro-Appartements, einem Kindergarten und etwa 500 Stellplätzen in Tiefgaragen entstehen.

Investoren-Bund baut in direkter Nachbarschaft

Stephan Oelze, Geschäftsführer der Tas-Projektentwicklung GmbH, fürchtet die Konkurrenz durch das andere Wohnbauprojekt  in direkter Nachbarschaft nicht. Auch der aus neun regionalen Partnern bestehende Investoren-Bund Hörnbebauung will für 120 Millionen Euro etwa 415 Miet-, Genossenschafts- und Eigentumswohnungen an der Hörn bauen (http://www.kn-online.de/Kiel/Kaufvertraege-gezeichnet-Startschuss-fuer-die-Kieler-Hoern). Oelze ist überzeugt, dass so ein neues Quartier in Gaarden entstehen könne: „Wir sind überzeugt, dass der Markt das hergibt. Die Stadt wächst und zieht immer mehr Studenten und Touristen an.“

Unternehmen plant Investitionen von 115 Millionen Euro

Noch steht das Unternehmen am Anfang ihrer geschätzten 115-Millionen-Euro-Investition. Tas rechnet mit dem Baubeginn für die drei Häuser für Ende 2019, mit der Fertigstellung drei Jahre später. Geplant sind die Wohnungen in der Größe von 45 Quadratmeter (1,5 Zimmer) bis fünf Zimmer (130 Quadratmeter). Je nach Lage liegt die Kaltmiete zwischen 11 und 14 Euro pro Quadratmeter. Die geförderten Studentenappartements werden mit einer Kaltmiete von 316 Euro veranschlagt.

Das Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Immobilien mit Büronutzung, Hotels und Wohnquartieren spezialisiert hat, entwickelte in Hamburg Projekte wie den Telekom-Campus und das Hotel Holiday Inn in der City Nord. In Kiel stimmt sich die Tas derzeit mit der Stadt über einen städtebaulichen Wettbewerb ab.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Interessenkonflikt - Naturschutz kontra Wohnungsnot

Der Kieler Axel Ricker will auf seinem rund 7000 Quadratmeter großen Grundstück am Kopperpahler Teich in der Nähe des Nordmarksportfeldes Studenten- oder Sozialwohnungen bauen. Doch die Stadt winkt ab. Trotz Wohnunungsnot.

Karen Schwenke 05.09.2018
Kiel Fluchtweg abgeschnitten - Kinderwagen brannte im Treppenhaus

Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Kiel wurden am Mittwochmorgen durch einen Feuerwehreinsatz aufgeschreckt. Grund war ein brennender Kinderwagen im Treppenhaus.

Frank Behling 05.09.2018

Der Fall der vor zehn Jahren in der Nordsee auf der "Gorch Fock" über Bord gegangenen Kadettin Jenny Böken sorgt gerade wieder für Wirbel. Ein Zeuge hat gegen Marinesoldaten schwere Vorwürfe erhoben.

Frank Behling 05.09.2018
Anzeige