Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Fähren machen Pause
Kiel Fähren machen Pause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 23.01.2018
Von Frank Behling
Die Fähre „Patria Seaways“ hatte bereits am Freitag die letzte Abfahrt auf der Route Kiel-Klaipeda in 2017. Quelle: Frank Behling

Auf der Fährlinie Kiel-Klaipeda war am Freitag die letzte Abfahrt des Jahres 2017. Bis zum 2. Januar ruht Kiels größte Frachtfährlinie, auf der pro Jahr mehr als 1,5 Millionen Tonnen Ladung befördert werden. Um 23 Uhr legte die Interimsfähre „Patria Seaways“ ab. Sie ist Teil des Feiertagsfahrplans und wird bis zum 7. Januar auf der Route zusammen mit der „Victoria Seaways“ pendeln. Die zweite Fähre, die „Regina Seaways“, verbringt den Jahreswechsel in Danzig auf der Werft zur Überholung. Die erste Abfahrt nach Litauen ist deshalb mit der „Victoria Seaways“ erst wieder am 2. Januar um 21 Uhr.

Ruhig bleibt es auch auf der Route Kiel-Oslo. Die „Color Magic“ bleibt in der Neujahrsnacht in Kiel. Die Color Line lässt traditionell ihre Fähren am Heiligabend und Silvesterabend in den Häfen Kiel und Oslo liegen. Die erste Abfahrt ist dann wieder am Neujahrstag um 14 Uhr. Die Stena Line hatte ihre Fähren Heiligabend ebenfalls in Kiel und Göteborg gelassen. Am Silvesterabend wird die „Stena Germanica“ um 17.45 Uhr Kiel verlassen.

Nach dem Jahreswechsel wird die „Stena Scandinavica“ für drei Wochen in die Werft fahren und überholt. In dieser Zeit wird dann die deutsche Frachtfähre „Caroline Russ“ im Auftrag den Dienst der „Stena Scandinavica“ übernehmen. Die Frachtfähre der Hamburger Reederei Russ hat jedoch keinen Platz für Passagiere und soll ausschließlich Lastwagen befördern. Deshalb steht im Januar für Schweden-Urlauber einzig die „Stena Germanica“ als Fähre zur Verfügung. Die Fähren der Color Line werden zwischen dem 8. und 19. Januar ihre Werftzeiten haben. Den Anfang macht die „Color Magic“, die sechs Tage ins Dock muss.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kreisligameister, der zu Saisonbeginn von vielen Vereinen als möglicher Titelkandidat gehandelt wurde, übte sich lange in Understatement und wollte „frei von Abstiegssorgen“ bleiben. Das ist dem Team von Trainer Ole Jacobsen gelungen, dass mit 28 Punkten auf Platz fünf überwintert.

29.12.2017

Als Tabellenzehnter der Fußball-Oberliga Schleswig-Holstein befindet sich der TSV Schilksee zwar jenseits von Gut und Böse, aber auch noch ein ganzes Stück entfernt vom selbst gesteckten Ziel, das als „oberesTabellendrittel“ ausgegeben war.

29.12.2017

Die Zahl armer Kinder steigt wieder an. Bundesweit kletterte sie laut einer Studie um 0,7 Prozentpunkte auf 19,7 Prozent. Schleswig-Holsteins kreisfreie Städte liegen noch deutlich darüber. Allein in Kiel gelten derzeit 9300 Kinder als arm - das sind 30,4 Prozent.

Martina Drexler 29.12.2017
Anzeige