Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Polizeigewahrsam statt Klinikbett
Kiel Polizeigewahrsam statt Klinikbett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 09.04.2018
Polizeibeamte mussten den Betrunkenen aus dem Krankenhaus begleiten. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

Der 40-Jährige legte sich in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag in ein Bett des Städtischen Krankenhauses. Da er trotz mehrfacher Aufforderung eines Krankenhausmitarbeiters dieses nicht verlassen wollte, rief dieser gegen 3.30 Uhr die Polizei über die Einsatzleitstelle hinzu.

Als die Beamten jedoch wenige Minuten später eintrafen, war der alkoholisierte Mann plötzlich verschwunden. Die Beamten suchten die Flure des Krankenhauses ab und entdeckten schließlich den ungebetenen Gast.

Zunächst, so die Polizei, habe sich der Mann einsichtig gezeigt und sei den Beamten zum Fahrstuhl in Richtung Ausgang gefolgt. Dann jedoch habe er plötzlich seine Meinung geändert und leistete Widerstand. Bei der Durchsetzung des Platzverweises verletzte sich ein 27-jähriger Beamter am Knie.

Bereits zuvor sei der Mann auffällig geworden, da er ein Vereinsheim im Petersberg nicht verlassen wollte. Nach einer angeordneten Blutprobe schließ er seinen Rausch im Polizeigewahrsam aus.

Von KN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Feuerwehr Kiel wurde in der Nacht zu einem Brand in Kiel-Gaarden gerufen. In der Johannesstraße standen ein Kinderwagen und Unrat in Flammen.

09.04.2018
Kiel Besuch bei Bernhard Z. - Ex-Obdachloser aus Kiel kämpft weiter

Viele Monate lebte Bernhard Z. auf einer Parkbank in der Forstbaumschule. Nachdem KN-online im Januar 2017 über den Obdachlosen berichtet hatte, war die Anteilnahme und Hilfsbereitschaft groß. Inzwischen lebt Bernhard in Nordrhein-Westfalen - und kämpft weiter um Stabilität in seinem Leben.

Karina Dreyer 09.04.2018

Die Besatzung der Fregatte "Augsburg" wird im April zum Bild auf der Kieler Förde gehören. Das Schiff absolviert in der Ostsee bis Ende April seine Ausbildung zur Vorbereitung auf einen Nato-Einsatz im Herbst.

Frank Behling 08.04.2018
Anzeige