Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Älter als 27 Jahre? Kein Zutritt!
Kiel Älter als 27 Jahre? Kein Zutritt!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:58 16.09.2018
Emma Louisa Döhler (2. Vorsitzende des Jungen Rates) und Stadträtin Renate Treutel sprachen bei der Einweihung des Cafés „Raum 4U“ auch über das politische Engagement der Jugendlichen. Quelle: Juliane Häckermann
Anzeige
Kiel

Den Jugendlichen und jungen Erwachsenen wird ein Ort im Zentrum Kiels geboten, an dem sie sich auf ein Getränk treffen und sich austauschen können. Freie Entfaltung – ohne Einfluss von Erwachsenen. Die jungen Gäste entscheiden selbst, wie es im Lokal in der Rathausstraße zugehen soll und lernen dabei, Verantwortung zu übernehmen.

Bei der Idee für das Jugendcafé handelte es sich ursprünglich nur um ein Planspiel, bis sich der Junge Rat, bestehend aus 17 Schülern aus ganz Kiel, entschloss, den Plan auch in die Tat umzusetzen. Der Junge Rat wandte sich an den Jugendhilfeausschuss, ein entsprechender Antrag wurde genehmigt, und die Freude war groß.

Tresenkräfte werden noch gesucht

Die Koordinatoren des Cafés, Chrissi Agrianidou und Marco Kock aus dem Kinder- und Jugendbüro nebenan, kümmerten sich um Organisation und Einrichtung. Besucher des Cafés treffen nicht nur auf eine junge Kundschaft, sondern auch auf ein junges Tresenteam. Und das ist noch nicht komplett. Agrianidou betont, dass zur Zeit Interessenten gesucht werden, die im „Raum 4U“ mithelfen möchten. Die logische Voraussetzung: Bewerber dürfen nicht älter als 27 Jahre alt sein. Eine Schulung im Rahmen eines Workshops wird von „Jims Bar“ angeboten, damit die angehenden Tresenkräfte ihre Arbeit sicher beherrschen.

Junger Rat: Noch wählen zu wenige

Eines ist laut Renate Treutel sicher: Solch ein Café hat es noch nie gegeben in Kiel – und es soll nicht nur ein Treffpunkt sein, sondern auch ein wichtiges Statement an die jungen Leute der Stadt. Die stellvertretende Vorsitzende des Jungen Rats, Emma Louisa Döhler, hat eine eine klare Botschaft zum politischen Engagement der Jugendlichen: „Sie müssen verstehen, dass Kommunalpolitik nicht unnahbar ist. Gerade an den Schulen muss das mehr thematisiert werden. Es liegt an uns, etwas zu verändern.“ Alle zwei Jahre wird der Junge Rat gewählt, und die Wahlbeteiligung ist nach wie vor niedriger als erwünscht. Dabei können die jungen Bürger Kiels gemeinsam viel auf die Beine stellen – wie der „Raum 4U“ beweist.

Von Jennifer Du

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unser "Amateurspiel der Woche" fand diesmal in der Verbandsliga Ost statt. Wir waren live vor Ort bei der Begegnung zwischen dem TSV Kronshagen und dem VfR Laboe. Wie die Partie verlaufen ist, könnt ihr im Videoclip sehen.

15.09.2018

In seiner zweiten Auflage hat der Healthcare Hackathon erneut junge Programmierer motiviert und sich als Fachveranstaltung etabliert, um die technische Zukunft der Medizin schon heute zu präsentieren. Zum Besuchertag am Sonnabend kamen mehr als 1000 Menschen in die Sparkassen-Arena Kiel.

Niklas Wieczorek 18.09.2018
Kiel Digitale Woche 2018 - Das Kieler Netzwerk wächst

Die Digitale Woche 2018 ist beendet - und die Organisatoren zeigen sich hochzufrieden. Während der Abschlussveranstaltung am Sonnabendabend lobte Digitalisierungsminister Jan Philipp Albrecht, wie groß die Innvationskraft in Kiel und Schleswig-Holstein ist. Und der Blick richtet sich schon auf 2019.

Kristian Blasel 15.09.2018
Anzeige